Die “CGS Publishing Technologies International GmbH” wurde 1985 von zwei jungen Männern gegründet. Verbunden durch große Visionen und Ideen. Heute würden wir es eine wahre „Start-up-Story“ nennen, die die Beiden erzählen können; mit Reisen in das Silicon Valley auf der Suche nach Partnern für ihre innovativen Lösungen, die sie für die grafische Industrie entwickelt hatten.

Heute beschäftigt das daraus entstandene Unternehmen weltweit rund 80 Personen an verschiedenen Standorten. Die Zentrale jedoch ist nach wie vor in einer beschaulichen Stadt mitten in Deutschland zu finden. Von außen lässt sich kaum vermuten, dass in dem Gebäude aus dem Jahr 1911 mit seinen dicken Backsteinmauern seit so vielen Jahren die weltweit bekannten Farbmanagement- und Proofing-Softwareprogramme entwickelt werden.

Das diesjährige 35. Jubiläum befeuerte die Reflexion über die Unternehmensidentität und triggerte zahlreiche Ideen. Bernd Rückert, CEO von CGS ORIS, und Isabel Bracker, Managerin für Kommunikation, blicken auf eine intensive konzeptionelle und kreative Phase zurück, aus der sie nun einige Ergebnisse präsentierten.


Eine der größten Veränderungen ist der neue Markenname. „Nach 35 erfolgreichen Geschäftsjahren in nahezu jedem Land der Welt hat sich gezeigt, dass in manchen Ländern die Marke ORIS und in anderen die Marke CGS stärker bekannt ist. Eigentlich ist CGS ja der Firmen- und ORIS der Produktfamilienname. Damit in Zukunft klar und einfach zu erkennen ist, in welchen Produkten unsere Technologie und unser Knowhow steckt, haben wir jetzt verbunden, was zusammengehört, und ‚CGS ORIS‘ zu einer starken Marke vereint“, beschreibt Rückert.

Auch die Farben des neuen Unternehmenslogos haben sich etwas verändert, so ist das Blau dunkler geworden und wird mit grau kombiniert. Ein weiteres Element hingegen, ist gleichgeblieben: So findet sich im neuen Logo (auf der rechten Seite der Abbildung zu sehen) die Bildmarke neuinterpretiert wieder.

1 Verschiedene Logos in der Firmengeschichte

„In früheren Designs – wie auf der linken Seite der Abbildung zu sehen – wurde damit ein Computerbildschirm symbolisiert mit einem grünen Startknopf und der Text darunter stellte die Tastatur dar“, beschreibt Rückert. Im neuen Logo wurde dies abstrakter integriert.

„Das neue Logo passt ganz hervorragend zu uns, unserer Unternehmensidentität und dem neuen Look and Feel des Jahres 2020. Die Farben funktionieren auch in Verbindung mit unseren Produktfarben wunderbar. Das war uns natürlich sehr wichtig, denn sie sind bestehen geblieben und sind zentrale Konstanten im Gesamtkonzept“, ergänzt Bracker.

2 Überblick über die neuen Logos von CGS ORIS

„Natürlich hatten wir ursprünglich geplant, das neue Design auf der drupa zu präsentieren und gemeinsam mit unserem 35. Jubiläum groß zu feiern. Leider ist daraus nun nichts geworden. Trotzdem freuen wir uns sehr, nun die Ergebnisse des Relaunchs präsentieren zu können und wir haben noch weitere spannende Neuheiten für die nächsten Wochen in petto! Denn auch unsere Software präsentiert sich künftig in einem frischen Look und es wird neue zukunftsweisende Funktionen geben“, verrät sie.

Denn neben der kreativen Arbeit wird hinter den Backsteinmauern tatkräftig geforscht, getestet und entwickelt – besonders in den Bereichen des Mehrkanaldrucks, der spektralen Daten, ihrer Vorhersage und ihrem Austausch wie auch im Verpackungsbereich und Industriedruck. Weitere Informationen darüber stehen auf www.cgs-oris.com bereit.

Weitere Informationen zu Fokusthemen von CGS ORIS

Mehrfarbendruck

Für alle Druckunternehmen mit Mehrkanalmaschinen hält CGS ORIS mit X GAMUT die ideale Software bereit. Bereits kurz nach ihrer Markteinführung machte diese schon von sich Reden und wurde auf der FESPA 2019 als beste Farbmanagement-Lösung ausgezeichnet.

Die vollautomatisierte Software bietet Druckereien und ihren Kunden auf der ganzen Welt einen großen Mehrwert: Ihr Einsatz hilft nicht nur dabei, deutlich Kosten zu sparen, sondern auch, den gesamten Produktionsprozess zu optimieren. Das führt zu großen Wettbewerbsvorteilen.

Denn ohne Frage sind Sonderfarben einzigartige Eyecatcher, aber mit ihnen zu arbeiten, ist teuer und aufwendig. Neben der Beschaffung, den häufigen Farbwechseln und vielen Reinigungsdurchläufen, die zu längeren Umrüstzeiten führen, verkompliziert auch die eingeschränkte Flexibilität in der Auftragsbearbeitung den gesamten Produktionsprozess erheblich. In Folge werden Druckmaschinen nicht bestmöglich ausgelastet und die Produktivität sinkt. Das kostet nicht nur Zeit, sondern geht auch ins Geld.

Mit X GAMUT ist endlich eine vollautomatisierte Farbmanagementsoftware für den konventionellen sowie digitalen Mehrfarbendruck verfügbar, die es ermöglicht, Sonderfarben auf einfache und zuverlässige Weise mit Prozessfarben einer erweiterten fixen Farbpalette zu drucken (CMYK+N) – statt sie direkt nutzen zu müssen.

Parallel verarbeitet X GAMUT Bilddaten und ermöglicht, ihre Farbsättigung deutlich sichtbar zu steigern. Das Ergebnis sind brillantere Drucke, die u.a. im Foto sehr beliebt macht.

Verpackung

CGS ORIS bietet aufeinander abgestimmte Tools an, die speziell auf die Bedürfnisse der Verpackungsindustrie zugeschnitten sind und einen effizienten Workflow ermöglichen. So können Sonder- und Markenfarben basierend auf spektralen Farbinformationen einfach und sicher verwaltet und kommuniziert werden oder farbverbindliche Verpackungsproofs und -prototypen erstellt werden. Dafür steht neben dem passenden Softwarepaket ein großes Portfolio an speziell für diesen Zweck entwickelten Materialien zur Verfügung.

Eine weitere, vollautomatisierte Software ermöglicht es darüber hinaus, dass Sie, Sonderfarben auch mit einer fixen Farbpalette exakt  reproduzieren statt sie im Produktionsprozess verwenden zu müssen. Das bringt große Kosten- und Zeitersparnisse mit sich und vereinfacht den Produktionsprozess erheblich.

Spektrale Farbdaten

Farben mit all ihren Aspekten und Eigenschaften zentral zu verwalten und an alle Projektpartner und Zulieferer unkompliziert und sicher weitergeben zu können, ist nicht nur für große Markeninhaber von großer Bedeutung. Es stellt die solide Basis erfolgreichen Farbmanagements dar, um die Konsistenz der Farben auf allen Zielsubstraten jederzeit und überall auf der Welt zuverlässig und einfach sicherzustellen.

Tag für Tag haben immer noch vielen Unternehmen in der graphischen Industrie mit Schwierigkeiten zu kämpfen, die auf unvollständige Farbinformationen zurückzuführen sind. Obwohl hierfür Lösungen bereitstehen: Mit den CXF TOOLS bekommen Vorstufen-Unternehmen, Druckereien, Markeninhaber, Farbenhersteller oder auch Mock-Up-Agenturen und Designer ihre Farben ganz einfach unter Kontrolle – und tauschen diese sicher und zuverlässig aus. Die Programme sind nahtlos mit allen anderen CGS ORIS-Applikationen verbunden, sodass einer konsistenten Farbwiedergabe über alle Prozessschritte hinweg nichts im Wege steht.

Digital- und Industriedruck

Heute ist kaum etwas undenkbar und Farben und Bilder werden auf (nahezu) alles gedruckt! Um unabhängig vom eingesetzten Substrat oder Druckverfahren hochwertige Ergebnisse zu garantieren und Branchenstandards zu erreichen, hat sich in der Druckindustrie seit vielen Jahren der PRESS MATCHER ganz besonders bewährt.

Sorgen über Bedruckstoffe, Druckbedingungen oder gemischte Produktionsumgebungen gehören damit der Vergangenheit an. Auch können Aufträge sehr leicht nach einem beliebigen Zeitraum wiederholt werden – ohne, dass es zu Farbabweichungen kommt. Weitere Optimierungsoptionen im Bereich Ink Saving erlauben zudem große Farbersparnisse, eine deutliche Kostenreduktion, die Steigerung der Produktivität und Qualitätsverbesserungen.

Qualitätskontrolle & Zertifizierung

Evaluierung und Zertifizierung sind wichtige Bestandteile eines professionellen Farbmanagements, um den eigenen Produktionsprozess kontinuierlich zu überwachen und zu optimieren oder auch auf einfache Weise, Kunden das Erreichen bestimmter Qualitätsstufen zu belegen. CGS ORIS stellt dazu kompakte und einfach zu bedienende Lösungen zur Verfügung, die nahtlos mit den anderen Programmen verknüpft werden können. So kann jeder Bereich des Workflows überprüft, Ergebnisse automatisch kontrolliert und Haus- oder Industriestandards zertifiziert werden.

(Proofing-)Medien und Substrate

CGS ORIS bietet ein vielfältiges Portfolio an Proofpapieren und Substraten an, die speziell zur Herstellung von farbverbindlichen Proofs und Verpackungsprototypen entwickelt wurden. Die Substrate weisen eine exklusive nanoporöse Beschichtung auf, die herausragende Eigenschaften mit sich bringen. Diese wurden basierend auf dem detaillierten Feedback von führenden Verlagshäusern, Druckereien, Verpackungsunternehmen und unter Berücksichtigung von Branchenstandards entwickelt, um passgenaue Produkte zu entwickeln. Sie werden unter speziellen Bedingungen und strikten Vorgaben produziert und kontrolliert.

Über die CGS Publishing Technologies International GmbH

CGS ORIS in Hainburg wurde 1985 gegründet und ist weltweit führend in den Bereichen Proofdruck, Farbmanagement und der Herstellung hochwertiger Verpackungsmuster. Neben dem Stammsitz in der Nähe von Frankfurt hat CGS eigene Niederlassungen in den USA, Japan, Hongkong und vielen weiteren Ländern sowie ein weltumspannendes Netz von Vertriebs- und Supportpartnern. Weitere Informationen über CGS ORIS und seine Produkte finden Sie auf www.cgs-oris.comsowie unseren Social Media-Accounts.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CGS Publishing Technologies International GmbH
Kettelerstrasse 24
63512 Hainburg
Telefon: +49 (6182) 9626-0
Telefax: +49 (6182) 9626-99
http://www.cgs.de

Ansprechpartner:
Isabel Bracker
Telefon: +49 (6182) 9626-0
Fax: +49 (0) 6182 9626-99
E-Mail: isabel.bracker@cgs-oris.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel