Normalerweise ist die Teilnahme an der NordBau bei Zeppelin gute Tradition – nicht so 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Unternehmen entschieden, in diesem Jahr auf Deutschlands nördlicher Baufachmesse in Neumünster seine Cat Baumaschinen nicht auszustellen. „Die Entscheidung ist uns wirklich schwergefallen, doch hat die Gesundheit unserer Besucher, Mitarbeiter und Dienstleister absoluten Vorrang. Gerade die NordBau ist weitaus mehr als eine reine Produktpräsentation und Ausstellung neuster Cat-Technologien. Sie lebt von den direkten Kontakten und Begegnungen unserer Kunden vor Ort, dem intensiven Austausch und dem persönlichen Erlebnis, wenn Messebesucher Maschinen aus der Nähe begutachten wollen oder auch mal anfassen. Allerdings lassen die notwendigen Hygiene-Maßnahmen während der Messe einen Standbetrieb in der von unseren Kunden erwarteten Qualität nicht zu“, räumt Oliver Worch, Zeppelin Vertriebsdirektor Nord, ein. Auch andere Messeauftritte, an denen Zeppelin 2020 geplant hatte, teilzunehmen, fallen aufgrund der Corona-Pandemie aus oder werden verschoben. Das betrifft etwa die steinexpo und die GalaBau. „Auch im Fall der NordBau wollen wir unsere Leistungen nächstes Jahr wieder in hoffentlich gewohnter Stärke präsentieren. Nun arbeiten wir derzeit daran, unseren langjährigen Standbesuchern eine Alternative zur Messe zu bieten. Unsere Vertriebsmitarbeiter werden sich hier demnächst persönlich bei unseren Kunden melden“, kündigte Oliver Worch an.
Über die Zeppelin GmbH

Die Zeppelin Baumaschinen GmbH ist Europas führende Vertriebs- und Serviceorganisation der Baumaschinenbranche und seit 1954 in Deutschland der exklusive Vertriebs- und Servicepartner von Caterpillar Inc., dem weltgrößten Hersteller von Baumaschinen. Mit 1.747 Mitarbeitern und einem 2019 erwirtschafteten Umsatz von 1,18 Milliarden Euro ist die Zeppelin Baumaschinen GmbH die größte Gesellschaft des Zeppelin Konzerns. Zum Produktportfolio zählen neben dem Vertrieb von neuen und gebrauchten Caterpillar Baumaschinen der Service, der bundesweit flächendeckend in 35 Niederlassungen erfolgt, die Beratung und die Finanzierung für die Geräte. Die Zentrale und der juristische Sitz der Zeppelin Baumaschinen GmbH befinden sich in Garching bei München.

Über den Zeppelin Konzern


Der Zeppelin Konzern bietet Lösungen in den Bereichen Bauwirtschaft, Antrieb und Energie sowie Engineering und Anlagenbau an und ist weltweit in 43 Ländern und Regionen an mehr als 220 Standorten aktiv. Rund 10.000 Mitarbeiter arbeiten in einer Managementholding, sechs Strategischen Geschäftseinheiten und einem Strategischen Managementcenter (Zeppelin Digit) zusammen: Baumaschinen Zentraleuropa, Baumaschinen Nordics, Baumaschinen Eurasia (Vertrieb und Service von Bau-, Bergbau und Landmaschinen), Rental (Miet- und Projektlösungen für Bauwirtschaft und Industrie), Power Systems (Antriebs- und Energiesysteme), und Anlagenbau (Engineering und Anlagenbau). Alle digitalen Geschäfte werden bei Zeppelin Digit gebündelt. Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro. Die Zeppelin GmbH ist die Holding des Konzerns mit juristischem Sitz in Friedrichshafen und der Zentrale in Garching bei München. Der Zeppelin Konzern ist ein Stiftungsunternehmen. Seine Wurzeln liegen in der Gründung der Zeppelin-Stiftung durch Graf Ferdinand von Zeppelin im Jahr 1908.

Weitere Informationen unter zeppelin.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zeppelin GmbH
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching bei München
Telefon: +49 (89) 32000-0
Telefax: +49 (89) 32000-482
http://www.zeppelin.com/de

Ansprechpartner:
Klaus Finzel
PR
Telefon: +49 (89) 32000-341
E-Mail: klaus.finzel@zeppelin.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel