Roland Gagel (51) übernimmt ab 1. Juli die Position des Senior Vice President Automotive der Division Mobility bei TÜV SÜD. Er folgt auf Alexander Kraus, der nach sechs Jahren fortan für Mobility Industry zuständig sein wird und neben den Bereichen Automotive und Hochautomatisiertes Fahren nun auch die Geschäftsfelder Remarketing, Mobility Consulting und Human Diagnostics verantwortet. Roland Gagel hat jahrzehntelange Erfahrung in diversen Führungspositionen in der Autoindustrie und war zuletzt beim Prüfdienstleister SGS im Bereich Transportation weltweit für die Field Services zuständig. Mit Roland Gagel setzt TÜV SÜD ein starkes Signal für die konsequente Umsetzung seiner Internationalisierungsstrategie und den weiteren Ausbau als führender globaler TIC-Dienstleister für die Automobilindustrie.

„Automanager mit TIC-Erfahrung – diese Kombination findet man nur selten in der Branche. Roland Gagel bringt beides mit und ist nicht nur damit eine ideale Besetzung für die Nachfolge von Alexander Kraus. Mit seiner langjährigen Erfahrung in allen internationalen Automärkten setzen wir mit ihm auch ein klares Signal für unser Engagement auf den Märkten weltweit“, sagt Patrick Fruth, CEO der Division Mobility bei TÜV SÜD. Alexander Kraus, zukünftiger Leiter des Bereiches Mobility Industry, fügt hinzu: „Durch die Stärkung unseres Managementteams mit Herrn Gagel bauen wir auf die weitere Expansion unseres Dienstleistungsportfolios entlang des kompletten Fahrzeuglebenszyklus. Damit setzen wir den Erfolgskurs der vergangenen Dekade entschlossen fort.“

Nach dem Studium der Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der TH Darmstadt startete Roland Gagel seine Karriere 1995 bei GM/Opel in Rüsselsheim und wechselte 2011 zu SGS Transportation, wo er zuletzt ein globales Management-Team mit P&L-Verantwortung leitete. Mit der Synchronisierung von Abläufen und einer intensiven Kommunikation zwischen den verschiedenen globalen Standorten will Gagel Synergien schaffen und damit vor allem durch mehr Flexibilität und Effizienz für die Kunden für Wachstum sorgen. Gagel zu seinen Plänen: „Im Zentrum unserer Arbeit stehen der Ausbau des internationalen Geschäfts und die Stärkung unserer Beziehungen zu global operierenden Kunden wie OEMs oder aber auch neuen Mobilitätsdienstleistern. Die Themen der klassischen Homologation und Typgenehmigung, Emissionsmessung und Prüfung und Zertifizierung des automatisierten Fahrens stehen dabei besonders im Fokus. Wir sind uns sicher: Die Internationalisierung wird – gerade in diesen schwierigen Zeiten – langfristig auch das Geschäft in Europa stärken.“


Neuer Dienstsitz von Roland Gagel ist das Automotive-, Technologie- und Umweltzentrum des TÜV SÜD-Tochterunternehmens TÜV Hessen in Pfungstadt.

 

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 25.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel