Vattenfall hat vom britischen Immobilienentwickler Argent Related den Auftrag zur Planung, Errichtung und zum Betrieb eines Wärmenetzes für rund 6.700 Wohneinheiten sowie Gewerbeflächen im Stadtbezirk Barnet im Norden Londons erhalten.

Das neue Fernwärmenetz soll den Bedarf an Wärme und Warmwasser für circa 6.700 Wohneinheiten sowie Büros, Einzelhandel und andere Gewerbe auf einer Fläche von drei Millionen Quadratmetern dauerhaft decken. Nach Abschluss des stufenweisen Ausbaus wird dieses Fernwärmenetz das bisher größte in Großbritannien sein und die CO2-Emissionen im Vergleich zur Gasheizung erheblich verringern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir von Argent Related und dem Londoner Bezirk Barnet für Planung, Bau und Betrieb des Fernwärmenetzes ausgewählt wurden. Das Ziel lautet, ein Leben ohne fossile Brennstoffe und schließlich ganz ohne CO2-Emissionen zu ermöglichen. Dieses Projekt wird uns als eine Plattform für weiteres Wachstum im Bereich CO2-freier Energielösungen in London und Großbritannien dienen“, sagt Tuomo Hatakka, Head of BA Heat bei Vattenfall.


Das Fernwärmenetz soll 2023 in Betrieb gehen. Geplant sind Wärmepumpen von acht Megawatt sowie Heizkessel, die 75 Prozent des gesamten Wärme- und Warmwasserbedarfs liefern werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vattenfall GmbH
Chausseestr. 23
10115 Berlin
Telefon: +49 (30) 8182-22
Telefax: +49 (30) 8182-3950
http://www.vattenfall.de

Ansprechpartner:
Sandra Kühberger
Media Relations and Editorial Germany
Telefon: +49 (30) 8182-2323
E-Mail: sandra.kuehberger@vattenfall.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel