• Mit dem leichten Anstieg der Dividende zum Vorjahr setzt Nemetschek seine nachhaltige Dividendenpolitik fort
  • Ausschüttungssumme erhöht sich auf 32,3 Mio. Euro

Der Aufsichtsrat der Nemetschek SE (ISIN 0006452907) hat dem Dividendenvorschlag des Vorstands für das Geschäftsjahr 2019 zugestimmt. Das Unternehmen bestätigt somit seinen – bei der Vorlage des Jahresabschlusses Ende März angekündigten – Dividendenvorschlag. Damit setzt das Unternehmen seine nachhaltige und am Erfolg orientierte Dividendenpolitik fort und zahlt zum elften Mal in Folge eine Dividende aus. Für das Geschäftsjahr 2019 schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der rein virtuell stattfindenden Hauptversammlung am 19. Juni 2020 eine auf 0,28 Euro je Aktie leicht erhöhte Dividende vor (Vorjahr: 0,27 Euro je Aktie). Sofern die Hauptversammlung dem Vorschlag zustimmt, wird die Ausschüttungssumme bei insgesamt 115,5 Mio. Aktien auf 32,3 Mio. Euro steigen (Vorjahr: 31,2 Mio. Euro).

"Nemetschek steht seit jeher für eine aktionärsfreundliche und nachhaltige Dividendenpolitik," so Dr. Axel Kaufmann, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group. "Auch wenn zu erwarten ist, dass das aktuelle Umfeld aufgrund der Covid-19-Pandemie auch unsere Geschäftsentwicklung beeinflussen wird, so rechnen wir dennoch für 2020 mit einem erneut guten Ertragsniveau. Dies und unsere gewohnt hohe Finanzkraft rechtfertigen, dass wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre auch in diesen schwierigen Zeiten angemessen an dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 teilhaben lassen", so Kaufmann weiter.


Über Nemetschek SE

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligter. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.900 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nemetschek SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Telefon: +49 (89) 92793-0
Telefax: +49 (89) 92793-5200
http://www.nemetschek.com/

Ansprechpartner:
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 92793-1229
E-Mail: szimmermann@nemetschek.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel