Vorstand und Aufsichtsrat der Rational AG haben in der ordentlichen Aufsichtsratssitzung Ende Februar 2020 einen Dividendenvorschlag von 10,70 Euro je Aktie beschlossen. Dieser wurde in der Ad-hoc-Meldung vom 10. März 2020 und im Geschäftsbericht 2019  veröffentlicht.

Seitdem haben sich die negativen Auswirkungen des Coronavirus auf die Bevölkerung und auf die Wirtschaft drastisch verschärft. Das trifft einen Teil der Kunden von RATIONAL hart. Der weitere Verlauf der Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Effekte auf die Geschäftsentwicklung der Rational AG sind momentan nicht absehbar.


Um die außerordentlich solide finanzielle Lage des Unternehmens zu sichern, wird konzernweit ein striktes Kostensparprogramm durchgeführt und es werden keine neuen Stellen besetzt. Die Personalkosten werden durch Abbau von Urlaub und Überstunden reduziert. Die Möglichkeiten von Kurzarbeit werden wo möglich genutzt.

Aus kaufmännischer Vorsicht und um die in guten Jahren aufgebaute starke Liquiditätssituation der Gesellschaft zu erhalten, hat die Verwaltung einstimmig einen neuen Dividendenbeschluss gefasst. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 6. Mai 2020 die Ausschüttung einer Dividende von 5,70 Euro pro Aktie vorschlagen. Sollte die sich schnell ändernde Lage es erfordern, behalten sich Vorstand und Aufsichtsrat eine weitere Kürzung vor.

"Es ist die klare Absicht der Gesellschaft, bei Wiedereinsetzen eines normalen Geschäftsgangs und einer ausreichenden Kapitalausstattung, die Aktionäre mit Sonderdividenden so am Ergebnis zu beteiligen, wie vor der Reduzierung", erläutert der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Stadelmann. Dieses Vorgehen wurde auch in den Jahren 2009 und 2010 praktiziert, nach der Kürzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2008 in der Finanzkrise.

Hauptversammlung wird auf rechtlich notwendige Programmpunkte beschränkt
Aktuell ist die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung weiterhin für den 6. Mai 2020 in der Messe Augsburg geplant. Über eine mögliche, behördlich angeordnete Absage oder die Verschiebung der Hauptversammlung informiert das Unternehmen auf der Homepage unter https://www.rational-online.com/de_de/Unternehmen/Investor_Relations/

Im Zeichen der aktuellen Risikolage rund um das Coronavirus und der hohen Ansteckungsgefahren weist das Unternehmen ausdrücklich darauf hin, dass die Hauptversammlung dieses Jahr auf das rechtlich notwendige Minimum begrenzt wird.

"Sehr verehrte Aktionärinnen und Aktionäre, wir wissen noch nicht, ob wir die Hauptversammlung wie geplant am 6. Mai abhalten können. Für den Fall, dass es möglich sein sollte, bitten wir Sie aber, gründlich zu prüfen, ob Sie dieses Jahr wirklich teilnehmen möchten und im Zweifel zu Gunsten Ihrer eigenen Gesundheit darauf zu verzichten. Ihre Stimme können Sie auch durch Vollmacht und Weisungen an den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft abgeben. Sie müssen dazu nicht zwingend persönlich an der Hauptversammlung anwesend sein", so Dr. Stadelmann.

RATIONAL ist bekannt dafür, an Hauptversammlungen sein kulinarisches Können zu beweisen und seine Aktionäre sehr gut zu verpflegen. Vorstand und Aufsichtsrat haben aber aufgrund der Ausnahmesituation und der aktuell gültigen gesetzlichen Regelungen entschieden, den Teilnehmern der Hauptversammlung in diesem Jahr kein Frühstücks- und Mittagsbuffet anzubieten. Stattdessen wird aus hygienischen Gründen nur ein deutlich reduziertes, kaltes Verpflegungsangebot bereitgestellt. RATIONAL dankt seinen Aktionären für ihr Verständnis für diese Maßnahme.

Über die RATIONAL AG

Die Rational-Gruppe ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter, davon mehr als 1.200 in Deutschland. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist Rational im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und heute im MDAX vertreten.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Rational fühlt sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Unternehmensgrundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von den Rational-Mitarbeitern geleisteten Arbeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RATIONAL AG
Siegfried-Meister-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Telefon: +49 (8191) 327-0
Telefax: +49 (8191) 327-72130
http://www.rational-online.com

Ansprechpartner:
Stefan Arnold
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (8191) 327-2209
Fax: +49 (8191) 32772-2209
E-Mail: s.arnold@rational-online.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel