• Unternehmen gibt Einblicke in aktuelle Situation und Auswirkungen auf Geschäftsbetrieb
  • Trotz Coronavirus und Ausnahmezustand sichert der IT-Hersteller Leistungsfähigkeit seiner Softwaresysteme
  • IT-Spezialist übernimmt Fürsorgepflicht und schickt seine Mitarbeiter ins Homeoffice

Unsichtbar und doch allgegenwärtig – das Coronavirus bestimmt aktuell den gesamten Alltag. Termine werden verschoben, Messen fallen aus, Schulen bleiben geschlossen. Krisenzeiten erfordern auch Anpassungen der deutschlandweiten Betreuungsstruktur und des Kundenservices für Gesundheitsdienstleister sowie Anwender in Kliniken und Praxen.

Kliniken sind derzeit immensen Belastungen und neuen gesetzlichen Regelungen ausgesetzt. So müssen sie beispielsweise alle planbaren Operationen und Eingriffe, die derzeit medizinisch nicht notwendig sind, verschieben, um ausreichend Kapazitäten für Virus-Erkrankte zu schaffen. Besonders in diesen Tagen sind die Kunden des Softwareherstellers i-SOLUTIONS Health auf funktionierende IT-Lösungen angewiesen, um trotz der Ausnahmesituation eine bestmögliche Patientenversorgung in ihren Gesundheitseinrichtungen zu gewährleisten. Bester Service und höchste Kundenorientierung gelten vor, aber auch während und nach einer Krise – damit sich das Klinikpersonal auf die derzeit wichtigen Themen konzentrieren kann, sichert der IT-Experte die Leistungsfähigkeit seiner Softwaresysteme und bietet ein „CORONA Soforthilfe Programm“ an.


„In dieser herausfordernden Situation unterstützen wir unsere langjährigen ClinicCentre und BusinessCentre Kunden und schalten ihnen auf Zuruf kurzfristig benötigte Softwarelizenzen frei – schnell und vor allem unbürokratisch.“, so Dr. Wolrad Rube, Vorsitzender Geschäftsführer der i-SOLUTIONS Health GmbH. Darüber hinaus wurde ein neues Modul in Form eines Widgets im ClinicCentre Cockpit konfiguriert. Das Widget hilft Anwendern einen besseren Überblick über die verschiedenen COVID-19-Gefährdungsbereiche im Krankenhaus zu bekommen. Die Räume im Krankenhaus werden je nach Virusverdacht in rote, gelbe und grüne Patienten-Zonen aufgeteilt. Dies dient dem besseren Überblick, dem schnelleren Patientendurchfluss und schützt das Klinikpersonal vor vermeidbaren Ansteckungsrisiken. „All unsere Maßnahmen unterstützen die optimale Patientenversorgung und sorgen dafür, dass Klinikmitarbeiter effizient arbeiten und die Vielzahl an Patienten bestmöglich behandeln können “, ergänzt Rube.

Für unsere Kunden stehen außerdem jederzeit kompetente Mitarbeiter zur Beratung bereit, die über das i-SOLUTIONS Health Kundenservice-Portal, per E-Mail oder Telefon zu erreichen sind. Dort finden sie auch schnell und einfach Antworten auf häufig gestellte Fragen, Informationen zur schnellen Problemlösung sowie alle Informationen und Downloads zu neuen Softwareversionen, Service Packs oder Hotfixes.

i-SOLUTIONS Health hat gut vorgesorgt und seine Mitarbeiter mit entsprechendem technischen Equipment ausgestattet und so arbeiten alle Mitarbeiter komplett digital und bis auf weiteres im Homeoffice. Durch diese unternehmensweite Maßnahme übernimmt der IT-Hersteller die Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und schützt diese vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus. „Die Sicherheit unserer Mitarbeiter sowie die Stabilität unserer innovativen Softwarelösungen stehen in unserem Unternehmen an oberster Stelle. Die Maßnahme Homeoffice dient dem Schutz unserer Mitarbeiter vor vermeidbaren Ansteckungsrisiken und damit auch der Gewährleistung einer funktionierenden IT in Krankenhäusern und Praxen.“, ergänzt Rube.

Über die i-SOLUTIONS Health GmbH

Die i-SOLUTIONS Health GmbH betreut mit rund 250 Mitarbeitern in Deutschland und 50 Jahren Erfahrung im Gesundheitssektor rund 600 Installationen in Europa. Mit ganzheitlichen IT-Konzepten aus Beratung, Software und Service für Klinik, Labor und Radiologie bietet das Unternehmen seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket aus der Hand eines Mittelständlers. www.i-solutions.de

https://i-solutions.de/news-events/pressemitteilungen.php?article=111

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

i-SOLUTIONS Health GmbH
Am Exerzierplatz 14
68167 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3928-0
Telefax: +49 (621) 3928-101
http://www.i-solutions.de

Ansprechpartner:
Nadine Neumann
Marketing Manager
Telefon: +49 (621) 3928-245
E-Mail: nadine.neumann@i-solutions.de
Linda Kuolt
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 (621) 3928-255
Fax: +49 (621) 3928-525
E-Mail: linda.kuolt@i-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel