Die Region Hannover hat aktuell insgesamt 285 Menschen registriert, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Verteilung nach Geschlecht:


Zum gegenwärtigen Stand sind zu rund 60 Prozent Männer betroffen, zu rund 40 Prozent Frauen.

Verteilung nach Alter:

Bis 14 Jahre: 8 Fälle

15 bis 34 Jahre: 71 Fälle

35 bis 49 Jahre: 90 Fälle

50 bis 59 Jahre: 66 Fälle

Über 60 Jahre: 50 Fälle.

Verteilung nach Kommunen:

Barsinghausen: 7 Fälle

Burgdorf: 4 Fälle

Burgwedel: 16 Fälle

Garbsen: 9 Fälle

Gehrden: 2 Fälle
Hemmingen: 4 Fälle

Isernhagen: 7 Fälle

Laatzen: 8 Fälle

Landeshauptstadt Hannover: 148 Fälle

Langenhagen: 6 Fälle

Lehrte: 5 Fälle

Neustadt: 5 Fall

Pattensen: 5 Fälle

Ronnenberg: 9 Fälle
Seelze: 13 Fälle

Sehnde: 2 Fälle

Springe: 8 Fälle

Uetze: 10 Fälle

Wedemark: 7 Fälle

Wennigsen: 6 Fälle

Wunstorf: 3 Fälle

Die Region Hannover setzt einen Erlass des Landes um, der besagt:

  • Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse und Mensen und dergleichen sind für den Publikumsverkehr ab Samstag, 18 Uhr zu schließen
  • Im Rahmen eines Außenverkaufs dürfen Speisen und Getränken verkauft werden, sofern sie telefonisch oder elektronisch vorbestellt  wurden
  • Die Speisen dürfen nicht in einem Radius von weniger als 50 Metern zum jeweiligen Betrieb gegessen werden

Sie finden die Verfügung als pdf im Anhang dieser Mail.

Das Ausländeramt der Region Hannover hat eine zentrale Hotline eingerichtet. An diese können sich alle Bürgerinnen und Bürger wenden, die Fragen zu Terminvereinbarungen oder Abklärungen von offenen Anliegen haben. Sie ist erreichbar von 9 bis 12 Uhr und lautet: 0511/61623700.

Es machen Meldungen von Trickbetrügern die Runde, die unangekündigt mit Mundschutz und entsprechender Kleidung ausgestattet an Türen klingeln und um Einlass bitten. Zwar sind der Polizei in der Region Hannover zum jetzigen Zeitpunkt noch keine derartigen Fälle gemeldet worden. Dennoch weist die Region Hannover darauf hin, dass das Gesundheitsamt nicht derartig vorgeht.

Das Bürgertelefon ist auch am Wochenende von 8 bis 18 Uhr geschaltet unter der Nummer 0800 7313131

Für das Wochenende ist derzeit keine Meldung geplant. In dringenden Fällen erreichen Sie am Wochenende Pressesprecher Christoph Borschel unter der Mobilnummer 0162 3661547.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Christoph Borschel
Pressesprecher
Telefon: +49 (511) 616-22260
E-Mail: christoph.borschel@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel