Mit innovativen Technologien treibt die SMA Solar Technology AG (SMA) seit fast 40 Jahren entscheidend den weltweiten Ausbau der Photovoltaik und den Umbau zu einer sicheren, nachhaltigen und kostengünstigen Versorgung auf Basis erneuerbarer Energien voran. Mehr als 1.500 weltweit erteilte Patente und Gebrauchsmuster und gut 450 laufende Patentanmeldungen belegen die hohe Innovationskraft des Unternehmens. In einem von hartem Wettbewerb gekennzeichneten Umfeld wird der Schutz des geistigen Eigentums für innovative Unternehmen wie SMA immer wichtiger.

„Vor Kurzem wurde SMA das 1.500. Patent erteilt. Dies unterstreicht unsere Spitzenposition unter den Innovatoren in der Photovoltaik-Systemtechnik. Keiner unserer Wettbewerber verfügt auf diesem Gebiet über eine ähnlich hohe Anzahl an Patenten. Unsere Innovationsstärke ist ein bedeutender Faktor für den Unternehmenserfolg von SMA“, erklärt SMA Vorstandssprecher Jürgen Reinert. „Leider kommt es im hoch kompetitiven Umfeld unserer Branche immer häufiger vor, dass Wettbewerber unsere durch Patente geschützten Technologien widerrechtlich nutzen. Die Verletzung von Patentrechten bedeutet den Diebstahl geistigen Eigentums und ist damit ein ernsthafter Verstoß gegen die Regeln des fairen Wettbewerbs. Dagegen setzen wir uns selbstverständlich mit einem hoch professionellen und wirksamen Intellectual Property Management zur Wehr. Gleichzeitig investiert SMA mit jährlichen Forschungs- und Entwicklungsausgaben von über 60 Mio. Euro kontinuierlich in neue Innovationen.“

SMA hat bisher alle gerichtlichen Verfahren für sich entschieden
Um das geistige Eigentum des Unternehmens zu schützen, scheut SMA auch keine lang andauernden gerichtlichen Auseinandersetzungen. Neben Patentverletzungen durch Wettbewerber gewinnen dabei auch von Patentverwertern angestrengte Versuche an Bedeutung, gegenüber SMA unberechtigte Forderungen zu stellen. SMA hat bisher alle gerichtlichen Auseinandersetzungen sowohl mit Wettbewerbern als auch mit Patentverwertern für sich entschieden. Zu den jüngsten Fällen gehören ein Patentverletzungsverfahren gegen einen Wettbewerber, bei dem SMA im Dezember vom Landgericht Düsseldorf erstinstanzlich vollumfänglich Recht zugesprochen wurde, sowie zwei im Januar zugunsten von SMA entschiedene Verfahren gegen Patentverwerter vor dem Bundespatentgericht und in den USA.


Über die SMA Solar Technology AG

Als ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft die SMA Gruppe heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke runden das Angebot ab. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 85 GW in über 190 Ländern installiert. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch rund 1.500 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Anja Jasper
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (561) 9522-2805
E-Mail: Presse@SMA.de
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Susanne.Henkel@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel