Warum zum Sachkundigen Planer qualifizieren?

Im aktuellen Entwurf des 1. Teils der Technischen Regel für die Instandhaltung von Betonbauwerken (TR-IH) wird als grundlegende Voraussetzung die Planung einer Instandhaltungsmaßnahme durch einen Sachkundigen Planer gefordert. Das EIPOS-Curriculum entspricht den Qualifikationsanforderungen des Ausbildungsbeirates „Sachkundiger Planer für die Instandhaltung von Betonbauteilen beim Deutschen Institut für Prüfung und Überwachung e.V.“ (ABB-SKP). Wesentliche Aufgabe des ABB-SKP ist die Erarbeitung und Festlegung von Mindeststandards für die Aus- und Weiterbildung zum Sachkundigen Planer in der Betoninstandsetzung, einheitlichen Regelungen für die Anerkennung und Aufnahme von Ausbildungsstätten sowie verbindlichen Kriterien zur Durchführung der Aus- und Weiterbildung.

Ziel der EIPOS-Fachfortbildung


Sachkundige Planer ermitteln den Ist-Zustand des Betonbauwerkes, beurteilen Mängel und Schäden, Erarbeiten Instandsetzungskonzepte und lebenszyklusorientierte Instandhaltungspläne, erstellen die Ausschreibungsunterlagen und überwachen die vorgeschlagenen Instandsetzungsmaßnahmen.

Schwerpunkt der Fortbildung ist die individuelle und transparente Planung der Instandhaltung. Teilnehmer informieren sich über den Einsatz von Schutz-, Instandsetzungs- und Verstärkungsprinzipien und erlernen die Planungsgrundsätze und Planungsschritte der Fachplanung.

Nächster Start ist am 27. Februar 2020 in Dresden – Anmeldungen sind dafür noch möglich!

Die berufsbegleitende Fachfortbildung ist beim ABB-SKP anerkannt und zeichnet sich insbesondere durch ihren Praxisbezug aus: Die Kenntnisse und Fähigkeiten der Fachdisziplin werden durch Fallstudien und ein Laborpraktikum anwendungsorientiert gefestigt. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wird eine vom ABB-SKP einheitlich erstellte Urkunde zur Führung des Titels „Sachkundiger Planer für die Instandhaltung von Betonbauteilen“ verliehen.

Sachkundige Planer sollten fachspezifische und darauf aufbauende Weiterbildungen in diesem Bereich nachweisen, um damit den anerkannten Abschluss aktuell zu halten. Dafür bietet EIPOS im 2. Halbjahr 2020 entsprechende Tagesseminare an.

Weitere Informationen zur Fachfortbildung und zu den EIPOS-Tagesseminaren erhalten Interessierte hier: https://www.eipos.de/themenfelder/erhaltung-und-sanierung

Über die EIPOS – Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

EIPOS – das Kompetenzzentrum für Weiterbildung im Bauwesen – ist ein Tochterunternehmen der Technischen Universität Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) und folgt seit 30 Jahren dem Leitsatz „Qualifikation schafft Zukunft“. Exzellente Dozenten aus Wirtschaft und Wissenschaft garantieren ein qualitativ hochwertiges Angebot. Hohe Qualitätsmaßstäbe und eine kontinuierliche Evaluierung und Weiterentwicklung der deutschlandweiten Angebote bieten den Teilnehmern eine Qualifikation und Spezialisierung auf Spitzenniveau. Die EIPOS-Weiterbildungen vermitteln Praxiswissen mit hoher theoretischer Fundierung und befähigen die Absolventen dazu, die neuen Kompetenzen in ihren beruflichen Herausforderungen gewinnbringend einzusetzen.
Vor allem Architekten und Bauingenieure, darunter viele freiberuflich tätige Sachverständige, nutzen die vielfältigen Angebote von EIPOS, um sich in ihrem Fachgebiet berufsbegleitend zu qualifizieren und spezialisieren.
Seit der Gründung von EIPOS im Jahr 1990 haben sich ca. 30.000 Teilnehmer zu qualifizierten Experten, Fachplanern und anerkannten Sachverständigen weitergebildet. Mehr als 2.600 Teilnehmer pro Jahr nutzen die Weiterbildungsangebote. Die Motivation reicht vom Anspruch, fachlich fit im eigenen Tätigkeitsbereich zu bleiben, bis zum Ziel, sich neue Berufsfelder zu erschließen.
EIPOS steht für unabhängige Beratung, individuelle Betreuung und anerkannte Weiterbildung. Über 400 exzellente Dozenten aus Wissenschaft und Wirtschaft mit ausgewiesener Qualifikation, Berufs- und Lehrerfahrung sind dabei in der Lehre aktiv. Zudem bietet EIPOS ein umfangreiches bundesweites Kompetenznetzwerk, in dem Dozenten und Teilnehmer auf Augenhöhe von vielfältigen Erfahrungen profitieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EIPOS – Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH
Freiberger Straße 37
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 40470-4210
Telefax: +49 (351) 40470-490
http://www.eipos.de

Ansprechpartner:
Silke Grün
Leiterin Bauwesen & Immobilienwirtschaft
E-Mail: s.gruen@eipos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel