Zukunft der Arbeit: Chance oder Risiko? Wie können wir uns im Zuge fortschreitender Digitalisierung und Automatisierung gegen Maschinen und Roboter behaupten? Und welche Kompetenzen brauchen wir, um uns auch morgen erfolgreich aufstellen zu können? Im Interview verrät Thorsten Haase, Geschäftsführer eines IT Unternehmens und Mitglied des Plenums der Handelskammer Bremen, wieso Neugier, Interaktion mit anderen, Lösungskompetenz oder Achtsamkeit wichtige Fähigkeiten sind und warum Scheitern positiv sein kann. Ohne Werte, ohne Haltung, so Haase, könne es aber nicht funktionieren. Die digitale Zukunft will aktiv von uns gestaltet werden. Zu hören ist das Interview mit dem IT-Experten im Podcast des Career Service der Hochschule Bremen: https://www.hs-bremen.de/internet/de/einrichtungen/career/aktuell/.

Das Interview bildet den Auftakt für die neue Podcast-Reihe des Career Service der Hochschule Bremen. Der Career Service berät Studierende rund um die Themen Bewerbung und Berufseinstieg, die Zukunft der Arbeit ist ein Schwerpunktthema. Gemeinsam mit Unternehmen und Organisationen organisiert er Events und Networking Veranstaltungen.

In dem Gespräch äußert sich Thorsten Haase auch dazu, wie sich ein Geschäftsführer persönlich mit der digitalen Zukunft auseinandersetzt, was er Studierenden empfiehlt, was sich Deutschland im Ausland abschauen kann und warum Mut und Respekt wichtige Voraussetzungen sind. Müssen wir nun alle Programmieren lernen? Die Antwort findet sich gleichfalls im Career Service Blog, zu hören auch im Podcast oder nachzulesen als komplettes Interview auf den Seiten des Career Service.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel