• Uwe Gerber ab dem 15.02.2020 als Geschäftsführer Operations (COO) bei der Gebr. Bode GmbH & Co. KG in Kassel tätig
  • Vervollständigung des erfahrenen Managementteams der Bode Gruppe mit klaren Zuständigkeiten

Mit Wirkung zum 15. Februar 2020 wird Uwe Gerber zum Chief Operating Officer (COO) der Gebr. Bode GmbH & Co. KG bestellt. Damit verstärkt die Bode Gruppe ihr Managementteam um einen weiteren erfahrenen Experten.

"Wir freuen uns sehr, mit Uwe Gerber einen weiteren ausgewiesenen Branchenexperten als Teamplayer an Bord zu haben, mit dem wir die Wirtschaftlichkeit der Bode Werke verbessern und gleichzeitig unsere Wachstumsstrategie operativ absichern können", sagt Volker Kregelin, Chief Officer Mobile & Stationary Transportation der Schaltbau Holding. "Damit sehen wir uns bestens für den Ausbau unserer Geschäftsaktivitäten mit Türsystemen auch im Automotive-Bereich gerüstet.“


Uwe Gerber ergänzt als Geschäftsführer Operations die bisherige Bode-Geschäftsführung, bestehend aus Dr. Jörg Willert (Geschäftsführer Straßenfahrzeuge) und Thomas Giebisch (Geschäftsführer Schienenfahrzeuge) sowie Gerhard Knöbel (Geschäftsführer Finanzen).

In mehr als 20 Jahren relevanter Berufserfahrung hat sich Herr Gerber auf allen Ebenen der Produktion zunächst umfangreiche praktische Kenntnisse im internationalen Umfeld angeeignet, u.a. als Konstrukteur, Projektleiter, Leiter Musterbau und Werksleiter. Im Anschluss hatte er dann die Verantwortung für die Werke in den USA, Mexiko und China inklusive der Logistik in Nordamerika. Zu seinen wichtigsten beruflichen Stationen zählen neben ABB die Automobilzulieferer Behr und Mahle, wo er zuletzt als globaler COO der MAHLE Industrial Thermal Systems GmbH & Co. KG die weltweite Führung aller Werksleiter und der globalen Prozessplanung verantworten durfte.

Mit einer Ausbildung zum Mechaniker, einer Weiterbildung zum Maschinenbautechniker und einem Studium zum Wirtschaftsingenieur verfügt Herr Gerber darüber hinaus über eine sehr breite praktische und theoretische Ausbildung. „Die Bode Gruppe mit ihrer international starken Markenpräsenz für zuverlässige und innovative Türsysteme und ihren drei Produktionsstandorten in Deutschland, Polen und in der Türkei ist für mich ein ideales Betätigungsfeld, um die spannende Unternehmensstrategie auch operativ abzusichern“, kommentiert Uwe Gerber. „Dabei ist mir persönlich eine positive Leistungskultur mit Freude an der Arbeit im Sinne eines Best-Practice-Ansatzes wichtig. Daher freue ich mich auf diese neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem ganzen Bode-Team.“

Bode ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Tür- und Zustiegssystemen für Bahnen, Busse, Nutz- und Elektrofahrzeuge und die Nummer eins in Europa. Der größte Geschäftszweig ist derzeit der Schienenverkehr, künftig soll auch der Bereich Straßenfahrzeuge deutlich ausgebaut werden.

 

Über die Schaltbau GmbH

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte Schaltbau Holding AG (ISIN: DE000A2NBTL2) gehört mit einem Jahresumsatz von etwa 500 Mio. EUR und mit etwa 3.000 Mitarbeitern zu den international führenden Anbietern von Komponenten und Systemen für die Verkehrstechnik und die Investitionsgüterindustrie. Die Unternehmen der Schaltbau-Gruppe mit den Kernmarken Schaltbau, Bode, Pintsch und SBRS entwickeln hochwertige Technik und kundenspezifische Lösungen für Schienenfahrzeuge, Bahninfrastruktur, Straßenfahrzeuge und weitere industrielle Anwendungen.

Mehr Informationen zur Schaltbau Gruppe finden Sie unter: https://schaltbaugroup.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schaltbau GmbH
Hollerithstraße 5
81829 München
Telefon: +49 (89) 93005-0
Telefax: +49 (89) 93005-350
http://www.schaltbau-gmbh.de

Ansprechpartner:
Dr. Kai Holtmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 93005-209
E-Mail: investor@schaltbau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel