Gemeinsam mit Jörg Nagel und Tobias Weiß bildet ab sofort Jochen Kirchner die neue Führungsspitze des Steigtechnik- und Automotive-Spezialisten Hymer-Leichtmetallbau in Wangen im Allgäu. Der 58-Jährige bringt ein profundes Fachwissen durch langjährige Erfahrung in leitenden Unternehmenspositionen unter anderem in der Steigtechnikbranche mit.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit technischem Schwerpunkt war Jochen Kirchner an verschiedenen Standorten weltweit in leitenden Positionen tätig, unter anderem rund 20 Jahre lang für den Technologiekonzern ABB. Zuletzt war er mehrere Jahre lang Mitglied der Geschäftsführung der Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, wodurch er ein tiefes Branchenfachwissen mitbringt. Seit November erweitert Jochen Kirchner die Geschäftsführung des Steigtechnik- und Automotive-Herstellers Hymer-Leichtmetallbau. Das Unternehmen mit Sitz in Wangen im Allgäu trägt mit der erweiterten Geschäftsleitung dem kontinuierlichen Firmenwachstum Rechnung und sieht sich mit der neuen Dreierspitze für kommende Herausforderungen optimal aufgestellt.

Neben Jörg Nagel (Zentralbereiche) und Tobias Weiß (Geschäftsbereich Fahrzeugtechnik) verantwortet Jochen Kirchner künftig die Unternehmensbereiche Steigtechnik Serie sowie HYMER Project. Der 58-Jährige blickt voller Tatendrang auf sein neues Aufgabengebiet: „Durch meine vorherige Tätigkeit kenne ich die Steigtechnikbranche sehr gut. Hymer-Leichtmetallbau ist Stand heute bereits sehr gut im Markt positioniert und hat ein positives Image. Ich freue mich darauf, die Zukunft und das weitere Wachstum dieses Unternehmens mitzugestalten und noch weiter nach vorne zu bringen.“ Ein besonderes Augenmerk richtet der Betriebswirt hierbei auf das Thema Vertrieb: „Eine stetige Anpassung der Vertriebsstrukturen an die Anforderungen des Marktes ist für ein kontinuierlich wachsendes Unternehmen wie Hymer-Leichtmetallbau unabdingbar. Dabei gibt es einige Aspekte, mit denen es sich auseinanderzusetzen gilt – beispielsweise das Thema E-Commerce.“


Bei Hymer-Leichtmetallbau sieht sich der Vater von zwei erwachsenen Töchtern am richtigen Ort: „Für mich war es immer wichtig, in produzierenden Unternehmen und für hochwertige Marken tätig zu sein. Daher freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Team der Hymer-Leichtmetallbau und auf die kommenden Herausforderungen.“
www.hymer-alu.de

 

Über die HYMER-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG

Die Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Steigtechnik und Automotive-Systemkomponenten. Das 1962 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Wangen im Allgäu entwickelt und produziert Arbeitshilfen aus Aluminium, die sich durch qualitativ hochwertige Verarbeitung, lange Haltbarkeit, innovative Funktionen und ein Höchstmaß an Sicherheit auszeichnen. Die Kunden kommen aus Industrie und Handwerk sowie aus dem Privatsektor, vertrieben werden die Produkte über den Fach- und Einzelhandel. In der Sparte HYMER Automotive ist Hymer- Leichtmetallbau Full-Service-Supplier für Systemkomponenten im Bereich Fahrzeugtechnik. Das Unternehmen ist deutscher Marktführer im Bereich Fahrerhaustüren für Wohnmobile, entwickelt und fertigt darüber hinaus unter anderem Türen, Klappen, Fenster und hochwertige Bett-Systeme für Freizeitfahrzeuge und Kreuzfahrtschiffe. www.hymer-alu.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYMER-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG
Käferhofen 10
88239 Wangen im Allgäu
Telefon: +49 (7522) 700-0
Telefax: +49 (7522) 700-179
http://www.hymer-alu.de

Ansprechpartner:
Antje Efkes
Antje Efkes Kommunikations-Management
Telefon: +49 (7551) 9477700
E-Mail: ae@efkes.com
Michaela Weber
Marketingreferentin
Telefon: +49 (7522) 700-127
Fax: +49 (7522) 7008127
E-Mail: Michaela.Weber@Hymer-Alu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel