Die „Drivery“ in Berlin entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte. Gerade einmal sieben Monate nach dem Start am 1. März haben sich am Unternehmenssitz im Ullsteinhaus in Berlin-Tempelhof bereits mehr als 60 Firmen und 500 Mitglieder der Mobilitäts-Community angeschlossen.

Damit hat sich die „Drivery“ zu einer ernstzunehmenden Community und einem innovativen Marktplatz führender Mobilitätsunternehmen in Europa entwickelt. „Die hohe Nachfrage bestätigt den hohen Mehrwert der entstehenden Synergien für unsere Mitglieder.“, sagte Timon Rupp, Gründer und Geschäftsführer der „The Drivery GmbH“.

Zu den Mitgliedern und Partnern gehören neben akademischen Institutionen wie der Spiced-Academy oder der Exponential University nicht nur erfolgreiche Start-Ups wie Enway, AiPark und LiangDao, sondern auch Autobauer wie Hyundai und Honda. Zulieferer wie Continental, Plastic Omnium, Maxion, Aeye und Hella ergänzen diese Unternehmen. Sie alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Sie arbeiten an Lösungen für die Mobilität der Zukunft: Dazu gehören neben der Elektromobilität und dem autonomen Fahren auch Technologiefelder wie die Künstliche Intelligenz (KI) oder die Mikromobilität. So gehören beispielsweise zu den Mitgliedern der „Drivery“ Anbieter von Elektro-Scootern wie Tier Mobility und OKAI. „Die Drivery ist für Unternehmen und Politiker ein ideales Umfeld, in einen effektiven Austausch über bestehende Herausforderungen zu treten und von der Erfahrung des Anderen zu profitieren. Das nachhaltige Wachstum von innovativen Start-ups und die Digitalisierung von traditionellen Konzernen wird gleichermaßen beschleunigt. Die Digitalstandort Deutschland insgesamt gestärkt.“, fügte Rupp hinzu.


Auf weiteres Wachstum setzt auch Rupp. Nachdem der Zuspruch für das Konzept derart groß ist, erweitert die „Drivery“ auch ihre Fläche am Tempelhofer Hafen deutlich. So wurde gerade der Maker Space um weitere 800 m² erweitert. Perspektivisch kann sich Rupp auch vorstellen, dass „Drivery Konzept“ in andere deutsche oder internationale Innovationszentren zu exportieren. Der Drivery-Geschäftsführer glaubt als Pionier für vertikales, sprich fokussiertes Coworking, an die Stärken offener Communities und optimierter Infrastruktur. Mit dem Drivery Ansatz hofft er einen starken Impuls zum anstehenden Strukturwandel in der Mobilitätsindustrie zu setzen.

Passend zum Motto der „Drivery“ als Mobilitätsstandort der Zukunft wird in den kommenden Wochen vor dem Ullsteinhaus eine neue Jelbi Station für elektrische, nahtlose und multimodale, urbane Mobilität eröffnet.

Über die The Drivery GmbH

THE DRIVERY ist erste offene Community und Marktplatz für Mobilitätsinnovation seiner Art. Hier lösen die klügsten Vor-, Quer- und Nachdenker die wichtigsten Probleme der Mobilität – und bewegen so die Zukunft. Als Innovationsnetzwerk fördern wir die Entwicklung von neuen Produkten und Services im Bereich der Mobilität: von der Idee über den Prototypenbau bis hin zum erfolgreichen Markteintritt. Zu den DRIVERY Mitgliedern zählen Startups, Unternehmen, Freiberufler und akademische Institutionen, die nicht nur die Räumlichkeiten des Marktplatzes miteinander teilen, sondern auch Projekte und Produktentwicklungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

The Drivery GmbH
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Telefon: +49 (176) 77993604
http://www.thedrivery.com

Ansprechpartner:
Natalia Bahancova
Telefon: +49 (157) 923367-11
E-Mail: Natalia@thedrivery.berlin
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel