Führungswechsel bei Device Insight: Zum Oktober hat Reinhold Stammeier, bisheriger Geschäftsführer und Gründer des Münchner IoT-Spezialisten, die Leitung an das neue Geschäftsführer-Trio, bestehend aus Stefan Hübner (CEO), Thomas Stammeier (CTO) und Marten Schirge (CSO), übergeben.

– Gründer und Geschäftsführer Reinhold Stammeier tritt in den Ruhestand
– Stefan Hübner (CEO), Thomas Stammeier (CTO) und Marten Schirge (CSO) leiten zukünftig das Unternehmen
– Fokus auf nachhaltiges Wachstum und Ausbau von Zukunftstechnologien

Vor rund 16 Jahren hat Reinhold Stammeier mit Device Insight einen der Pioniere im Bereich Internet of Things gegründet und zu einem erfolgreichen Technologie-Spezialisten entwickelt. Nach mehr als 40 Jahren im aktiven Berufsleben tritt der studierte Informatiker nun in den Ruhestand. Die Geschäftsführung übernehmen zukünftig die beiden Device Insight Mitgründer Stefan Hübner und Thomas Stammeier sowie Marten Schirge, der bereits seit 2012 Teil des Unternehmens ist.


„Es freut mich sehr, die Leitung von Device Insight an meine langjährigen Kollegen und Geschäftspartner übertragen zu können, die mit mir gemeinsam dieses Unternehmen vom IoT Start-up der ersten Stunde zum erfolgreichen „Grown-up“ mit heute mehr als 100 Mitarbeitern aufgebaut haben“, so Reinhold Stammeier. „Ich bin überzeugt, dass sie das dynamische Unternehmenswachstum fortführen und Innovation im Bereich IoT / IIoT in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden weiter vorantreiben werden.“

Management-Trio mit langjähriger Führungs- und Technologie-Expertise

Innerhalb des neuen Geschäftsführer-Trios wird Stefan Hübner die Rolle des CEO übernehmen. Der Diplom-Ingenieur hat Device Insight gemeinsam mit Reinhold Stammeier und Thomas Stammeier gegründet und war bislang als CFO für das operative Geschäft sowie HR und Finanzen zuständig. Er wird unterstützt durch Thomas Stammeier, der als Technischer Leiter die Produktentwicklung, das Projektgeschäft sowie Forschung und Entwicklung verantwortet, sowie durch Marten Schirge, der die Bereiche Sales, Marketing und Produktmanagement leitet. Alle drei eint die langjährige Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Internet of Things Projekte in verschiedensten Branchen.

„Unser Ziel ist es, auf der großartigen Arbeit aufzubauen, die Reinhold Stammeier in den vergangenen Jahren geleistet hat“, erklärt Stefan Hübner. „Das bedeutet, kontinuierlich, aber auch nachhaltig zu wachsen, neue Kunden zu gewinnen und unser Leistungsportfolio mit Blick auf Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, Data Analytics oder Predictive Maintenance weiter auszubauen. Zugleich arbeiten wir daran, auch als Organisation agiler zu werden und somit flexibler auf neue Anforderungen der Kunden wie auch des Marktes reagieren zu können.“

Über die Device Insight GmbH

Die 2003 gegründete Device Insight GmbH ist ein spezialisierter Anbieter von Internet of Things-Plattformen, der Unternehmen bei der Digitalisierung im Umfeld von Industrie 4.0 und IoT begleitet. Flaggschiff des Unternehmens ist die cloudbasierte IoT-Plattform CENTERSIGHT® NG. Sie unterstützt die globale Vernetzung von Maschinen, Fahrzeugen, Anlagen und Geräten und stellt Funktionen wie Datenerfassung, Industrial Analytics, Condition Monitoring, Predictive Maintenance und Machine Learning zur Verfügung.

In mehr als 15 Ländern arbeitet Device Insight mit Großunternehmen und mittelständischen Kunden aus verschiedenen Branchen, wie Maschinen- und Anlagenbau, HVAC, Nutzfahrzeuge, Vending, Transport, Energie, sowie aus dem Connected Home-Umfeld zusammen. Der Service von Device Insight reicht dabei von der Business-Case-Analyse über die Implementierung bis hin zum sicheren IT-Betrieb. Device Insight begleitet seine Kunden langfristig bei der Realisierung von IoT-Projektvorhaben und berät als Komplettanbieter hinsichtlich aller Komponenten des IoT-Ökosystems. Das Unternehmen ist in sechs Kategorien der „ISG Provider Lens – Germany 2018“ der ISG Information Services Group gelistet. In den Bereichen „Industrial Analytics and Visualization“, „IoT Logistics“ und „IoT Production Logistics“ erhielt Device Insight zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als „Internet of Things (I4.0) Platforms, Services & Solutions – Leader Germany“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Device Insight GmbH
Willy-Brandt-Platz 6
81829 München
Telefon: +49 (89) 4545448-0
Telefax: +49 (89) 4900-3815
http://www.device-insight.com

Ansprechpartner:
Doris Bärtle
Marketing & PR Manager
Telefon: +49 (89) 4545448-18
E-Mail: doris.baertle@device-insight.com
Konstantin Krieg
Communication Manager Tech & Digitalization
Telefon: +49 (89) 9390990-03
E-Mail: k.krieg@evernine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel