Häuser in nachhaltiger und energieeffizienter Bauweise zu entwickeln, zählt zu den großen Zielen der Energiewende im Gebäudesektor. Teilnehmer des internationalen Studierendenwettbewerbs „Solar Decathlon Europe“ haben das nun beim Bau eines Tinyhouses umgesetzt und dafür am 28. Juli 2019 mehrere Auszeichnungen erhalten. An dem Projekt namens „Mobble“ eines Teams aus Architektur- und Ingenieurstudenten der belgischen Universität Gent hat auch VARTA mitgewirkt: Der Batteriekonzern hat einen Wandspeicher des Types VARTA pulse zur Verfügung gestellt. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des kleinen Hauses produziert Energie aus Sonnenlicht. Der Speicher bewahrt diesen Strom auf und stellt ihn auch nachts oder zu sonnenarmen Zeiten zur Verfügung. Dank seiner kompakten Größe passt der Speicher in die begrenzte Fläche des „Mobbles“ von 6 x 2,4 x 3,1 Meter.

Der „Mobble“ besteht aus modularen Bauteilen. Dadurch kann er flexibel in bereits bestehende Objekte integriert und an veränderte Bedürfnisse angepasst werden. So lässt er sich beispielsweise als Gästehaus oder Notunterkunft auf dem Dach von sanierungsbedürftigen Plattenbauten nutzen. Nach der Sanierung können die Minihäuser als zusätzlicher Wohnraum dienen. Beim Finale des „Solar Decathlon Europe“ in Ungarn hat das Projekt vier Auszeichnungen geholt: den ersten Platz in der Kategorie Ingenieur- und Bauwesen sowie drei dritte Plätze in den Kategorien Kommunikation und Soziales Bewusstsein, Integration und Wirkung von Stadtvierteln sowie Energiebilanz. Am Wettbewerb haben 16 Studenten aus den Bereichen Architektur, Ingenieurswesen und Technik der belgischen Universität Gent teilgenommen. Unterstützt wurden sie vom Team der Fakultät Engineering and Architecture der Genter Universität. Zur Teilnahme gehört nicht nur die architektonische und energietechnische Planung und Herstellung eines Tinyhouse, sondern auch die Organisation und Finanzierung des Projektes.

Der bei dem Projekt eingesetzte VARTA pulse Wandspeicher ist in 30 Minuten dank Plug-and-Play installiert und lässt sich mit anderen Quellen grüner Energie kombinieren. Der Speicher eignet sich für alle, die in einem Ein- oder Zweifamilienhaus – oder auf noch kleinerem Raum – hohe Energiedichte platzsparend bündeln möchten. „Auf diese Weise kann jeder in seinem Haus zum eigenen Energieversorger werden. Und das zu einem attraktiven Einsteigerpreis, ohne auf Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit verzichten zu müssen“, sagt Bengt Stahlschmidt, General Manager Energy Storage Systems bei VARTA. „Wir sind überzeugt, dass unsere Speicher das Herz jedes intelligenten Zuhauses und jedes Smart Homes sein werden.“


Über VARTA Microbattery/VARTA Storage

Die VARTA AG als Muttergesellschaft der Gruppe ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Energy Storage Solutions tätig. VARTA Microbattery ist heute bereits ein Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien, einer der Marktführer bei Hörgerätebatterien und strebt die markt-führende Position auch für Lithium-Ionen Batterien im Bereich Wearables, insbesondere bei Hearables, an. Die VARTA Storage GmbH fokussiert sich auf das Design, die System-integration und die Montage von stationären Lithium-Ionen Energiespeichersystemen für Haushalte und kommerzielle Anwendungen sowie für maßgeschneiderte Batteriespeicher-systeme für OEM-Kunden. Mit vier Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochter-gesellschaften der Gruppe derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VARTA Microbattery/VARTA Storage
VARTA-Platz 1
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (7961) 921-0
Telefax: +49 (7961) 921-553
http://www.varta-microbattery.com

Ansprechpartner:
Bianca Böttcher-Hüfner
E-Mail: boettcher@solar-consulting.de
Nicole Selle
Corporate Communications
Telefon: +49 (7961) 921-221
E-Mail: nicole.selle@varta-ag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel