Das Produkt SCOPELAND des Berliner Herstellers Scopeland Technology ist eine der zwölf signifikantesten Low-Code-Plattformen für Business Developer, also für Softwareentwickler aus den Fachbereichen großer Unternehmen. Dies ist eines der Ergebnisse der aktuellen Evaluation “The Forrester Wave: Low-Code Platforms For Business Developers, Q2 2019“.

Laut der Studie werden unter anderem die Data-Design- und Database-Development-Features von SCOPELAND als „beeindruckend“ herausgestellt. In dem Report heißt es weiter, dass sich die Plattform SCOPELAND durch einen sehr guten Umgang mit Geodaten und Kartendarstellungen auszeichnet und leistungsstarke Reporting-Fähigkeiten besitzt.

„SCOPELAND unterscheidet sich meiner Meinung von den meisten anderen Low-Code-Plattformen durch seinen klaren Fokus auf IT-Architekturen, wie sie in Deutschland in nahezu allen großen Unternehmen und Behörden bis heute dominieren. Anders als die meisten US-Wettbewerber verfügt Scopeland Technology derzeit noch über keine eigene Cloud und konnte demzufolge auch nicht mit Cloud-Plattform-Features punkten“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Karsten Noack. „Ich denke, dass das Abschneiden von SCOPELAND in diesem Report zeigt, wie konsequent und umfassend die Grundidee von Low-Code, also interaktives ‚Zusammenklicken‘ statt Programmieren, in diesem Produkt umgesetzt wurde. Wenn man nur diese Aspekte addiert, die darüber Auskunft geben, wie gut eine Low-Code-Plattform geeignet ist, um wirklich umfassende und anspruchsvolle Softwarelösungen ohne manuelle Programmierung umzusetzen, bin ich überzeugt, ist SCOPELAND eindeutig eine der führenden Low-Code-Plattformen überhaupt – vielleicht sogar die leistungsfähigste. Das bestätigen die tagtäglichen Projekterfahrungen, wonach es mit SCOPELAND bei realen Großprojekten gelingt, bis zu 99,2% des gesamten Programmcodes vollautomatisch zu generieren. Dies unterstreicht meines Erachtens die SCOPELAND-Bewertung der Forrester-Analysten als ausgereiftes Datenbank Power-Tool“.


Zudem ist SCOPELAND wohl als einzige unter den führenden Low-Code-Plattformen in der Lage, mit dem Low-Code-Prinzip auch anspruchsvolle Geodatenverarbeitung und zahlreiche weitere Anforderungen großer Projekte abzubilden. Auch mit seinem patentierten Verfahren zur Generierung elektronischer Dokumente ist SCOPELAND Vorreiter. Der SCOPELAND Report Builder ermöglicht es auch Anwendern mit geringeren IT-Kenntnissen beliebige Auswertungen aus umfangreichen relationalen Datenbeständen zu gewinnen. Ein Extrafeature ist die vollautomatische Generierung der kompletten Projektdokumentation, wodurch mit einem Mausklick Tausende Seiten akkurater aktueller Dokumentation erzeugt werden.  

 

Über die Scopeland Technology GmbH

Der Berliner Hersteller Scopeland Technology ist einer der Pioniere der Low-Code-Technologie und in Deutschland noch immer einer der wichtigsten Player im rasant wachsenden Low-Code-Markt. Scopeland Technology hat bereits mehr als 500 größere Projekte mit seiner Plattform selbst umgesetzt. Kunden sind vor allem Bundes- und Landesbehörden, Forschungsinstitute, Einrichtungen des Gesundheitswesens und Großunternehmen aus der Industrie. Um das Geschäft auf eine breitere Basis zu stellen, baut Scopeland Technology derzeit sein Partnernetzwerk aus. Zielstellung ist unter anderem, das Projektgeschäft zunehmend auf Partnerunternehmen zu verlagern, um sich mehr auf die eigentliche Produktentwicklung konzentrieren zu können.

Low-Code-Plattformen ermöglichen die Entwicklung maßgeschneiderter IT-Lösungen ohne bzw. fast ohne Programmierung. Dieser revolutionär neue Ansatz ermöglicht Effizienzsteigerungen um den Faktor 10 gegenüber klassischer manueller Softwareentwicklung. Dementsprechend prognostizieren führende Analysten wie Gartner und IDC, dass die Low-Code-Technologie große Teile der bisherigen Softwareentwicklung komplett ersetzen wird. Low-Code gilt als eines der Schlüsselelemente der Digitalen Transformation. Wenn es so kommt wie vorhergesagt, dann wird dies der größte Paradigmenwechsel in der Softwareentwicklung seit langer Zeit. Führende Anbieter von Low-Code-Plattformen aus den USA verzeichnen schon heute Milliardenbewertungen, und Hunderte neue Hersteller drängen derzeit in den Markt. In den USA setzt bereits jedes vierte Unternehmen in großem Stil Low-Code-Produkte ein, nur Deutschland hinkt dabei etwas hinterher.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scopeland Technology GmbH
Düsterhauptstraße 39-40
13469 Berlin
Telefon: +49 (30) 209670-0
Telefax: +49 (30) 209670-111
http://www.scopeland.de

Ansprechpartner:
Nina Sturm
Leiterin Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (30) 209670 – 131
Fax: 030 209 670 – 111
E-Mail: nsturm@scopeland.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.