Die Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG) führt an ihrem Standort Lichtenau, Ostwestfalen, Technologieuntersuchungen mit dem Ziel durch, den bestmöglichen Schutz für Soldatinnen und Soldaten im Einsatz zu gewährleisten. Dies beinhaltet den Schutz von Insassen und Fahrzeugen, die Untersuchung neuer Schutzmaterialien sowie die Erprobung von Schutzlösungen für unterschiedliche Plattformen und Infrastrukturen gegen aktuelle und zukünftige Bedrohungen.

In diesen Tagen kann die IABG Lichtenau nunmehr auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Dies nehmen wir zum Anlass für eine Jubiläumsfeier am 14. Mai 2019 in der Niederlassung Lichtenau. Begleitend zu den Feierlichkeiten findet in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Heer im Technologiezentrum der IABG Lichtenau und im Heinz-Nixdorf-Forum Paderborn das Symposium „Schutztechnologien für die Landstreitkräfte“ statt.

Bei dieser Gelegenheit wird die IABG ihr Leistungsspektrum mit Schwerpunkt Landstreitkräfte und deren Operationen und Plattformen präsentieren. Zum Programm gehören zahlreiche Fachvorträge von Experten der IABG, aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) sowie aus Industrie und Wissenschaft. Neben projektspezifischen Fragestellungen stellt die IABG auch ihre querschnittlichen Kompetenzen und Lösungen für nationale und internationale Industriekunden aus den Branchen Wehrtechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Automotive vor. Hierzu zählen die Segmente Schutzuntersuchungen, Ballistik sowie Impact- und High Risk Testing. Eine Ausstellung von Testobjekten und Prüfständen sowie ein Rundgang durch die Testanlagen runden das hochkarätige Programm ab.


„In den 50 Jahren ihres Bestehens hat sich die IABG Lichtenau zum nationalen Kompetenzzentrum für den Schutz von Einsatzkräften entwickelt“, sagt Dr. Engelbert Waßmuth, Leiter der Niederlassung Lichtenau. „Unsere umfassende Expertise und Erfahrung im Bereich Schutz von Einsatzkräften, verbunden mit Simulationen sowie technisch-operationellen Analysen und Erprobungen, dienen unseren Kunden aus dem BMVg und der nationalen und internationalen Industrie als Basis zur Sicherstellung der Missionsfähigkeit der Einsatzkräfte – sowohl jetzt als auch in Zukunft.“

Über die IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH

Die IABG bietet integrierte, innovative Lösungen in den Branchen Automotive – InfoKom – Mobilität, Energie & Umwelt – Luftfahrt – Raumfahrt – Verteidigung & Sicherheit. Wir beraten unabhängig und kompetent. Wir realisieren zukunftssicher und zielgerichtet. Wir betreiben zuverlässig und nachhaltig. Unser Erfolg basiert auf dem Verständnis der Markttrends und -anforderungen, der technologischen Kompetenz der Mitarbeiter und einem fairen Verhältnis zu unseren Kunden und Geschäftspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH
Einsteinstraße 20
85521 Ottobrunn
Telefon: +49 (89) 6088-0
Telefax: +49 (89) 6088-4000
http://www.iabg.de

Ansprechpartner:
Arnold George
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 60883966
Fax: +49 (89) 6088-4000
E-Mail: george@iabg.de
Monika Peters
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 6088-2030
E-Mail: peters@iabg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.