Nachhaltige Klima- und Gebäudetechnik und intelligentes Wohnen sind absolute Trends. Auf der ISH Messe in Frankfurt drehte sich vom 11. – 15. März 2019 alles um innovative Gebäudelösungen. Mittendrin: Das Gebäudeautomationssystem GEZE Cockpit mit BACnet- und KNX-Schnittstellenmodulen. Was das mit Nachhaltigkeit zu tun hat? Fenster und Türen, die sich an Nutzerverhalten, Klima und Wetter anpassen, erhöhen nicht nur Komfort und Sicherheit, sondern helfen auch beim Energiesparen – und leisten so einen Beitrag zum Klimaschutz.

Zukunftsweisende Themen auf der ISH: Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Insgesamt 2.532 Aussteller aus 57 Ländern und rund 190.000 Besucher: Die ISH in Frankfurt gilt als die weltweit führende Messe rund um zukunftsweisende Gebäudetechnik und HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning). 2019 wird deutlich: Der verantwortungsvolle und ressourcenschonende Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden steht im Mittelpunkt.


Kein Wunder, denn Klimaschutz und die Schonung unserer natürlichen Ressourcen gehen uns alle an – und spielen seit der Festlegung der EU-Klimaziele auch bei der Gebäudetechnik eine immer größere Rolle. Gebäude energieeffizienter zu machen und den Energieverbrauch zu optimieren, ist somit für Architekten und Planer bis hin zum Betreiber und Endnutzer von wesentlicher Bedeutung.

Aber auch Design, Komfort und Sicherheit dürfen bei der Gebäudetechnik nicht zu kurz kommen. Und hier kommen smarte Lösungen ins Spiel: Bei Systemlösungen und Service rund um Türen und Fenster gehört GEZE zur Weltspitze. Die innovativen Lösungen verbinden Funktionalität, Sicherheit, Komfort und Design – und helfen, Gebäude energieeffizienter zu gestalten und so die natürlichen Ressourcen zu schonen und den CO2-Ausstoß zu senken.

Smart und energieeffizient: GEZE-Systeme zur Gebäudeautomation

Wie Energieeffizienz in Gebäuden mit mehr Komfort und Sicherheit smart verbunden werden kann, zeigt GEZE Cockpit: Das innovative Gebäudeautomationssystem für smarte Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik bietet durch die BACnet-Integration in Gebäudeleittechnik-Systeme die einfache Vernetzung und zentrale und benutzerfreundliche Steuerung per App aller Komponenten. Das Besondere: Die mit GEZE Cockpit automatisierte und vernetzte Gebäudetechnik passt sich sowohl an das aktuelle Nutzerverhalten als auch an Umweltbedingungen wie Temperatur und Wetter dynamisch an. Dadurch werden Gebäude sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Vorteile der smarten Gebäudetechnik in der Praxis

Smarte Gebäudetechnik hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber manueller Bedienung von Fenstern, Türen, Heizungen und Klimaanlagen: Im Unterschied zum Menschen reagieren die smarten Systeme zuverlässig auf verschiedene programmierbare Szenarien: So ermöglicht GEZE Cockpit zum Beispiel die Regulierung der Öffnungsweite einer Tür, um für Barrierefreiheit oder höheren Begehkomfort zu sorgen. Zudem steigert die smarte Sensorik die Energieeffizienz, indem beispielsweise das Öffnen und Schließen von Fenstern und Türen automatisch an Außentemperatur und Wetter angepasst werden. So lassen sich auch Energiekosten sparen und natürliche Ressourcen schonen – in Zeiten des Klimawandels und des EU-Klimaabkommens zukunftsweisende Themen.

Sichere Planung und einfache Systemintegration

Für Planer und Systemintegratoren gut zu wissen: GEZE Cockpit ist als selbstständiges Gebäudeleitsystem nutzbar oder kann in ein übergeordnetes Gebäudeautomationssystem integriert werden. Denn GEZE Cockpit kommuniziert über die BACnet-Schnittstelle IO 420. Zudem lassen sich neue Komponenten und Erweiterungen ganz einfach in das Gebäudeautomationssystem integrieren – und bequem vom Tablet oder Computer aus bedienen.

Smarte Lösung: Die Vorteile von GEZE Cockpit im Überblick

Mobile Bedienung vom Tablet oder PC aus dank browserbasiertem System mit modularem und flexiblem Berechtigungskonzept
Einfache Handhabung dank intuitiver Einrichtung und Konfiguration der Oberfläche
Alle Komponenten im Blick dank grafischer Visualisierung der Gerätezustände und Bedienung
Szenensteuerung zum Ansteuern mehrerer Geräte gleichzeitig
Zeitgesteuertes automatisches Auslösen von Szenen
Nachvollziehbarkeit von Vorgängen dank Event Log
Verortungsmöglichkeit der Geräte auf einem Gebäudegrundriss
Einfache Anbindung von Fluchttürterminals, Automatiktüren, RWA-Lüftungsklappen, automatischen Fensterantrieben dank BACnet und KNX-Technologie

Für weitere Informationen besuchen Sie die GEZE Cockpit Website:
http://cockpit.geze.com/

Über die GEZE GmbH

Wir sind ein innovatives, weltweites Unternehmen für Produkte, Systemlösungen und umfassenden Service rund um Türen und Fenster. So bieten wir innovative und modernste Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik. Mit unserer Branchen- und Fachkenntnis erzielen wir herausragende Ergebnisse, die Gebäude lebenswert machen.

Weltweit arbeiten bei GEZE mehr als 3.140 Menschen. Wir entwickeln und fertigen am Stammsitz in Leonberg. Fertigungsstätten befinden sich auch in China, Serbien und Spanien. Mit 32 Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt bieten wir maximale Kundennähe und exzellenten Service überall. In Deutschland haben wir sechs Niederlassungen. Unser Gruppenumsatz beträgt über 430,4 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
71229 Leonberg
Telefon: +49 (7152) 203-0
Telefax: +49 (7152) 203-310
http://www.geze.com

Ansprechpartner:
Ellen Schellinger
Public Relations
Telefon: +49 (7152) 203-536
Fax: +49 (7152) 203-77536
E-Mail: e.schellinger@geze.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.