Der virtuelle Arbeitsmarkt ist in Bewegung! Insgesamt wurden Jahr 2018 rund 7,83 Millionen Stellenanzeigen im Internet veröffentlicht. Deutschlands Firmen schalten damit Jobinserate auf Rekordniveau, was einerseits an der guten Konjunktur liegt. Andererseits hinterlässt auch der Fachkräftemangel deutliche Spuren im virtuellen Arbeitsmarkt. Immer weniger Betrieben gelingt es, ihre Vakanzen auf Anhieb zu besetzen.

Und auch die Digitalisierung scheint nun auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt angekommen zu sein: Obwohl die Berufsgruppe Produktion noch immer den größten Marktanteil hat, verzeichnet diese über alle vier Quartale hin einen konsistenten Rückgang. Die Berufsgruppe Informations- und Kommunikationstechnologie gewinnt dagegen stetig Marktanteile. Weitere Informationen zu diesem Thema und noch weitere Insights liefert unsere Studie zum virtuellen Arbeitsmarkt 2018.

Weitere Erkenntnisse:


  • Innerhalb der verglichenen Berufsgruppen wird im Bereich Produktiondie größte Anzahl an Stellen ausgeschrieben
  • Im Bundesländervergleich verzeichnet Berlinden höchsten Marktanteilszuwachs
  • Im Branchenvergleich besteht der größte Bedarf an Fachkräftenim Sektor Industrie und Technik
  • Mehr als 80 Prozentder ausgeschriebenen Vakanzen entfallen auf Vollzeit-Tätigkeiten, wobei die Anzahl an Teilzeitjobs sinkt
  • Randstadist Deutschlands größter Personalvermittler
  • Die Deutsche Bahnist der Arbeitgeber mit den meisten Stellenausschreibungen

Sie basiert auf Daten unserer Big Data Plattform Jobfeed. Mit ihr lassen sich Arbeitsmarktdaten automatisch erfassen und nach individuell festlegbaren Kriterien auswerten. Für die vorliegende Erhebung wurden alle Stellenanzeigen unter die Lupe genommen, die im Jahr 2018 im World Wide Web veröffentlicht wurden und nach Faktoren wie Bundesland, Branche, Berufsgruppe und Arbeitgeber analysiert.

Den vollständigen Report können Sie hier herunterladen.

Über Jobfeed

Alle Zahlen stammen aus Jobfeed, der Big Data Jobplattform von Textkernel, die alle online verfügbaren Jobs sammelt, kategorisiert und in eine einfach durchsuchbare Form verwandelt. Jobfeed bietet Ihnen eine aktuelle und historische Übersicht von allen online verfügbaren Stellenangeboten in Deutschland und Österreich und stellt daher eine wertvolle Informationsquelle sowie ein Tool für Analysen und Neukundengewinnung für Personaldienstleister, Jobbörsen und Arbeitsmarktanalysten dar.

Besuchen Sie www.jobfeed.de für weitere Informationen oder einen kostenlosen Testaccount.

Über Textkernel BV

Textkernel ist internationaler Marktführer im Bereich von Machine Learning und AI für die HR Branche mit langjähriger Erfahrung und spezifischen Branchenkenntnissen, stellt Textkernel den idealen Partner dar.

Textkernel bietet einen qualitativ hochwertigen und multilingualen CV & Job Parser, semantische Such-, Sourcing- und Matchinglösungen sowie eine Big Data Jobplattform zur Arbeitsmarktanalyse und Neukundengewinnung an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Textkernel BV
Nieuwendammerkade 26a5
NL1022 Amsterdam
Telefon: +31 (20) 4942496
Telefax: +31 (20) 494-2499
http://www.textkernel.com/de

Ansprechpartner:
Annalena Weidner
Jr. Online Marketing Coordinator
E-Mail: weidner@textkernel.nl
Kim Pieschel
Head of Marketing
E-Mail: pieschel@textkernel.nl
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.