Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet einen Kompakt-Workshop zu aktuellen Änderungen im Umweltrecht aus. Vier Experten stellen dabei die aktuelle Umweltgesetzgebung vor und beantworten Fragen der Praktiker am Donnerstag, 28. März, 9 bis 17.30 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn. Der kostenpflichtige Workshop „Update Umweltrecht“ gibt einen Überblick über die neuesten Änderungen beim Kreislaufwirtschaftsrecht, beim anlagenbezogenen Gewässerschutz sowie im Stoff-/Chemikalienrecht und Immissions-/Störfallrecht.

„Das Umweltrecht wird regelmäßig überarbeitet. Praktiker aus den Unternehmen stehen daher vor der Herausforderung, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren“, sagt Kevin Ehmke, Referent für Industrie, Innovation, Umwelt und Energie der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Die Kenntnis der aktuellen Rechtslage ist für die Unternehmen wichtig, um auf Veränderungen rechtzeitig zu reagieren und damit die Einhaltung der Rechtsvorschriften zu gewährleisten. Ehmke: „Der eintägige Workshop bietet dafür den richtigen Rahmen. So profitieren die Teilnehmer nicht nur vom Vortrag des Referenten, sondern erhalten im Anschluss auch die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen und sich mit Praktikern aus anderen Unternehmen über Erfahrungen auszutauschen.“

Interessenten können sich noch bis zum 18. März unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492223, für die Veranstaltung anmelden. Das Teilnahmeentgelt beträgt 98 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet oder bei Kevin Ehmke, Telefon 0228/2284-193 oder E-Mail ehmke@bonn.ihk.de.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Rebekka Griepp
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-186
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: Griepp@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.