Münzen sind längst schon eine Last im Einzelhandel und bringen einige Herausforderungen mit sich. Durch die Beschaffung und Entsorgung von Münzen als Wechselgeld entstehen zunehmend steigende Kosten, auf denen die Händler sitzen bleiben. Kunden wollen gleichzeitig unkompliziert zu viele Münzen aus dem Portemonnaie loswerden. Auch das „Schlachten“ des Sparschweins im Weihnachtsgeschäft sollte weder die Warteschlange an der Kasse noch die Kassiererin ins Schwitzen bringen.

Wie das gelingen kann, zeigt der EDEKA-Markt Redling in Langwedel bei Bremen mit einem innovativen deutschen Münzservice. Seit dem Sommer steht dort der SB-Einzahl-Automat CoinDepo, der Kunden und den Händler Markus Redling gleichermaßen glücklich macht.

Die Bedienung ist für die Kunden kinderleicht: Münzgeld reinschieben und den Wertbon entnehmen. Dieser ist dann an der Kasse mit oder auch ohne Einkauf einlösbar. Es gibt kein Kleingedrucktes und auch keine Gebühren für die Kunden.


Schon in der 4-wöchigen Testphase haben die Kunden das Gerät gut angenommen und waren begeistert über den weiteren Service in ihrem EDEKA-Markt. „Für unsere Kunden bieten wir schon einiges an Kundendienst. Neben einem Ananas-Schäler und der Obst- und Gemüsepresse können die Kunden jetzt auch noch ihr Kleingeld unkompliziert im Markt loswerden“, erklärt Markus Redling.

Der Inhaber ist nach einem halben Jahr von seinem Einzahlservice von Hersteller NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG (NGZ) überzeugt. Der Automat wurde durch die Servicetechnik von NGZ konfiguriert und personalisiert sowie mit einem Barcodesystem versehen. Er besitzt natürlich auch eine Erkennung für Falschgeld.

Anfänglich war der Münzeinzahler kurz vor der Kasse aufgestellt. Später ist er aber dann an den Marktanfang zum Obst gewandert. Dort funktioniert die annähernd autarke Münzgeldversorgung durch die EDEKA-Kunden sehr gut, da sie jetzt zu Beginn des Einkaufs gleich wissen, wie viel Geld sie mit dem Bon zusätzlich umsetzen können.

„Der Bedarf an Münzgeld, das von unserem Wertdienstleister gebracht wird, ist wesentlich gesunken und damit auch die Kosten für unseren Markt. Gleichzeitig haben wir jederzeit schnellen Zugriff auf die Münzen im Automaten, wenn das Wechselgeld an den Kassen knapp wird. Unsere Kunden schätzen den zusätzlichen Service und haben uns schon mehrfach positives Feedback gegeben. Damit steigern wir auch die Zufriedenheit und Bindung der Kunden, denn das spricht sich rum“, freut sich Markus Redling.

NGZ hat CoinDepo speziell für den Einsatz und die Bedürfnisse im deutschen Einzelhandel entwickelt und die Funktionalität und Bedienung entsprechend abgestimmt. Das Gerät braucht weniger als einen halben Quadratmeter Stellfläche und kann durch einfache Beklebung mit Standard-Designs vom Hersteller gebrandet werden. Aber auch individuelle Designs sind möglich.

Die Bedienung durch die Marktkunden erfolgt intuitiv über einfache Piktogramme. Der Wertbon für die Kunden kann auf Wunsch mit einem Barcode bedruckt werden. Die Münzzufuhr erfolgt per Hand und besitzt einen Automatikstopp bei Störungen. Ein optionales Kommunikationsmodul meldet Füllstände und ggf. Fehlerstatus an das Marktpersonal. Die Tür ist fünffach verriegelt und so bestens gesichert. Das Münzmodul ist mit Schnellverschlüssen fixiert und so ohne Werkzeug in fünf Minuten schnell wechselbar. Das gesamte Handling mit Bestückung und Entnahme ist für die Händler sehr einfach und beansprucht weniger Zeit und Kosten als das bisherige Münzhandling.

Technische Daten CoinDepo

  • Zählgeschwindigkeit: 1.100 Münzen pro Minute (1 EUR cent)
  • Sensor: erfüllt Anforderungen der EU1210/2010 und 1338/2001, erfolgreich nach ETSC-Standard getestet
  • Zählgenauigkeit: > 99,98 %
  • Sortiergenauigkeit: > 99,96 % (nur bei NGZ CoinDepo 405)
  • Netzanschluss: 115/230 V / 60 Hz/ 50 Hz
  • Leistungsaufnahme: 35 W/6 W (Standby)
  • Geräuschpegel: 60 dB (A)
  • Betriebstemperatur: + 10 bis + 40 °C
  • Lagertemperatur: – 20 °C bis + 85 °C bei 90 % RH
  • Abmessungen: 420 x 610 x 1.100 mm (T x B x H)
  • Einfüllhöhe Münzen: ca. 900 mm
  • Gewicht: 85 kg mit Verpackung

Rückfragen:

NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG
Ludwig-Erhard-Ring 8
15827 Dahlewitz
Telefon: +49 33708 3801
E-Mail: kontakt@ngz-cash.de

Pressekontakt:

P3N MARKETING GMBH
Bernhardstraße 68
09126 Chemnitz
Telefon: +49 371 5265-380
info@p3n-marketing.de
www.p3n-marketing.de

Über die NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG

NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz im brandenburgischen Dahlewitz bietet bereits seit 120 Jahren individuelle Lösungen zur Bargeldbearbeitung. Dabei gehören Banknotenzähler und -sortierer ebenso zum Sortiment wie Anlagen zur Münzbearbeitung und Bargeldverpackung. Seit 2018 runden Tresore und Schließfächer das Sortiment ab. Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Ergonomie stehen bei den 45 Mitarbeitern im Fokus.

Das Unternehmen bietet Produkte für die unterschiedlichsten Anforderungen und Volumina: vom Zählen, Prüfen, Recycling, Sortieren, Rollen und Verpacken bis zum Transportieren. Die Hightech-Produkte finden bei Banken, Werttransporteuren und dem Handel ebenso Anwendung wie bei mittelständischen Kunden im Gaming und Vending Sektor.

Neben einer Vielzahl an Sparkassen und Genossenschaftsbanken zählt NGZ auch die Bundesbank, METRO, EDEKA, Prosegur und ZIEMANN zum Kreis der zufriedenen Kunden. NGZ ist Mitglied in der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW), EHI Retail Institute e. V., der European Vending & Coffee Service Association und der ESTA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG
Ludwig-Erhard-Ring 8
15827 Dahlewitz
Telefon: +49 (33708) 38-01
Telefax: +49 (33708) 38-111
http://www.ngz-cash.de

Ansprechpartner:
Andreas Radmer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (33708) 3801
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.