Die openthinclient® Software Suite erlaubt Unternehmen eine zentrale und effiziente Verwaltung ihrer Arbeitsplatzrechner. Regelmäßige Updates wie die neueste Version 2018.1 erweitern bzw. verbessern die vorhandenen Funktionalitäten der Open-Source-Lösung. Mit dem aktuellen Release erhalten außerdem alle Pakete eine Versionnummer nach einem neuen Schema: dem Paketnamen folgt die Jahreszahl und danach die laufende Nummer im jeweiligen Jahr.

openthinclient-Manager mit Proxy-Einstellungen und weitere neue Features

In der neuen Version der openthinclient® Software-Suite wurde das Webinterface des openthinclient-Managers um die Proxy-Einstellung erweitert. „Bislang konnte diese Einstellung nur beim Ausführen des Installers vorgenommen und danach nicht mehr verändert werden“, so Alexander Stecher, Geschäftsführer der openthinclient gmbh. Ab sofort kann die Proxyeinstellung jederzeit auch über die Web-Management-Oberfläche konfiguriert werden.


localboot völlig autark

Mit diesem Update wurde die localboot-Anwendung weiter verbessert und kann jetzt völlig autark verwendet werden. Die Funktionsweise für Admin und User bleibt unverändert. Neu ist, dass Konfigurationsdaten, wie z. B. Bildschirmauflösung, zugeordnete Applikationen und deren Einstellungen, die über das Netz vom openthinclient-Server geladen werden, auch auf dem lokalen Speichermedium abgelegt werden. „Würde der ThinClient z. B. beim Ausfall von Netzwerkbereichen den openthinclient-Server nicht erreichen, verwendet er einfach die zuletzt verwendeten Konfigurationen.“ Der ThinClient ist damit als Standalone-Client verwendbar.

Weitere Verbesserungen im Überblick:

  • Citrix Client-Update: Das Citrix-Anwendungspaket bestehend aus Receiver und Storebrowse wurde auf die derzeit aktuellste Version 13.10 upgedatet. Neu hinzugekommen ist, dass beim Beenden einer freigegebenen Applikation eine automatische Abmeldung am Storefront-Server erfolgt.
  • FreeRDP Client-Update: Die mit openthinclient ausgelieferte aktuelle Version von FreeRDP unterstützt Microsoft-Connection-Broker.
  • Icons von Anwendungen auf Desktop des ThinClients ausblenden: Alle Anwendungen bieten nun die Möglichkeit, das Anwendungs-Icon auf dem Desktop und im Menü zu verbergen. Dies ist besonders interessant in Verbindung mit der Option „Autostart“.

Das Update für die openthinclient® Software-Suite steht unter https://openthinclient.com/software/ zum Download für Windows und Linux oder als Virtual-Appliance bereit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

openthinclient gmbh
Heilbronner Str. 150
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 1378636-0
Telefax: +49 (711) 1378636-9
http://www.openthinclient.com

Ansprechpartner:
Alexander Stecher
Geschäftsführer
Telefon: +49 (711) 1378636-1
E-Mail: a.stecher@openthinclient.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.