Twin Cup und Suzuki GSX-R1000 Cup feierten nach einer tollen Saison das spannende Finale auf dem Hockenheimring.

Im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf dem Hockenheimring fanden die beiden letzten Rennen des GSX-R1000 Cups und des Twin Cups statt. Bestes Wetter sorgte dabei für prallgefüllte Zuschauerränge.

Im ersten Rennen des GSX-R1000 Cups gaben die Akteure das Tempo vor, die auch in der Meisterschaftstabelle die ersten Positionen belegen. Gesamtsieger Maximilian Weihe führte knapp vor Bálint Kovács und Leon Langstädtler, mit etwas Abstand folgte Tim Stadtmüller. Besonders spannend in diesem Kampf: Während Weihe schon vor dem Finale den Titel klargemacht hat, trennten Langstädtler und Kovács nur wenige Zähler in der Tabelle. Langstädtler pushte, um in der letzten Runde an Kovács vorbei zu kommen. In der letzten Kurve ging der 20-Jährige jedoch zu Boden, was Stadtmüller auf das Podium spülte.


Langstädtler war damit praktisch schon raus aus dem Kampf um den Vize-Meistertitel. Im zweiten Rennen lag er auf Rang zwei hinter Weihe, als Stadtmüller und Kovács kollidierten und beide ausfielen. Ein Drehbuch, wie es nur der Rennsport schreiben kann: Für Langstädtler war plötzlich wieder alles offen. Um seinen Traum zu erfüllen benötigte er jedoch einen zweiten Platz nach dem Re-Start. Einen guten Rhythmus nach dem Neustart fanden auch Marc Ruber und Stefan Müller. Die beiden kämpften um den letzten Platz auf dem Podium hinter Weihe und Langstädtler. Schlussendlich hatte Müller die Nase vorn, was ihm sein erstes Saisonpodest bescherte. Auch Langstädtler hatte Grund zum Feiern, denn mit einem souveränen Rennen sicherte er sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Meister Maximilian Weihe komplettierte mit zwei ersten Plätzen seine beeindruckende Bilanz von neun Siegen aus zwölf Rennen.

Im Twin Cup stand bereits vor Hockenheim sowohl Justus Weinke als Gesamtsieger, als auch Kai-Uwe Lenz als Vize-Meister fest. Rang drei in der Meisterschaftstabelle wollten Kevin Mattfeld, Eva Stein und Timo Krüger unter sich ausmachen. Im ersten Rennen setzte sich Weinke von Beginn an eindrucksvoll vom Rest des Feldes ab. Dahinter wurde ein spannender Kampf entfacht, in dem einige der zahlreichen Gaststarter involviert waren. Mattfeld stürzte schon in der Anfangsphase, was ihn wichtige Punkte für die Gesamtwertung kostete. In der restlichen Spitzengruppe gab es unzählige Überholmanöver, die die Zuschauer im vollbesetzten Motodrom unterhielten. Schlussendlich waren es drei Gaststarter, die hinter Weinke ins Ziel kamen: Serien-Organisator Sascha Schoder, Daniel Bergau und Nick Filler. Nur wenige Zentimeter dahinter kam Eva Stein über die Ziellinie, dicht gefolgt von Ludwig Plinke.

Auch im zweiten Rennen lieferte Weinke eine beeindruckende Show ab: Im Ziel sollte er über 20 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten haben. Dahinter ging es wieder enger zu. Abermals waren es dabei drei Gaststarter, die zwischen Weinke und Stein lagen: Filler, Schoder und Rene Heck. In der Wertung bedeutete das für Eva Stein, wie schon am Vortag, den zweiten Platz, gefolgt von Andre Nackowitsch, der sein erstes Podest einfahren konnte. Stein sicherte sich damit den dritten Rang in der Gesamtwertung.

Ergebnisse Hockenheim
Suzuki GSX-R1000 Cup:

Rennen 1:
1. Maximilian Weihe, 14 Runden
2. Bálint Kovács, +6.671
3. Tim Stadtmüller, +23.261
4. Stefan Müller, +29.638
5. Marc Ruber, +30.137

Rennen 2:
1. Maximilian Weihe, 6 Runden
2. Leon Langstädtler, +8.658
3. Stefan Müller, +12.281
4. Marc Ruber, +12.418
5. Udo Reichmann, +13.027

Twin Cup:

Rennen 1:
1. Justus Weinke, 14 Runden
2. Eva Stein, +30.066
3. Ludwig Plinke, +30.146
4. Steven Bussemer, +30.361
5. Andre Nackowitsch, +31.552

Rennen 2:
1. Justus Weinke, 14 Runden
2. Eva Stein, +25.004
3. Andre Nackowitsch, +32.292
4. Steven Bussemer, +32.423
5. Timo Krüger, +38.881

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.