Update für die Supersport-Ikone! Die Suzuki GSX-R1000 und GSX-R1000R erhält im kommenden Jahr einige neue Features.

Auf der heutigen Pressekonferenz im Rahmen der Intermot in Köln präsentierte Suzuki Deutschland die überarbeiteten Supersport-Modelle GSX-R1000 und GSX-R1000R. Neben den insgesamt fünf neuen Farben erhielt das 202PS-starke Bike auch einige technische Features.

So erhält beispielsweise die Standard-Variante der GSX-R1000 ab dem kommendem Jahr serienmäßig den bidirektionalen Schaltautomaten, der bisher von Fahrer der R-Version auf Landstraße und Rennstrecke gleichermaßen geliebt wurde. Dieser ermöglicht das Hoch- und Runterschalten in jedem Drehzahlbereich ohne zu kuppeln.


Die GSX-R1000R erhält eine Neuerung, die vor allem beim sportlichen Fahren von Vorteil ist: Die vorderen Bremsleitungen, die bisher eine Gummi-Ummantelung hatten, werden ab 2019 durch Stahlflex-Leitungen ersetzt. Eine weitere Neuerung bietet die Möglichkeit, die Position der Schwinge am Aufnahmepunkt am Rahmen für den Renneinsatz zu ändern.

Auch in Sachen Reifen gibt es eine Veränderung: Der überarbeitete Supersportler wird künftig mit dem neuen Bridgestone BATTLAX RACING STREET RS11 ausgestattet.

Weitere Informationen unter:
Suzuki Motorrad: motorrad.suzuki.de
Suzuki Club: www.suzuki-club.eu
Suzuki auf Facebook: www.facebook.com/SuzukiMotorradDeutschland

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Marvin Eckert
Telefon: +49 (177) 744-5455
E-Mail: eckert@moto-lifestyle.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.