Ein Kunde übermittelte Kipp Umwelttechnik GmbH einen Graphit-Wärmetauscher zur Reinigung. Die 31 Innenrohrflächen des 3000mm langen Rohrbündelwärmetauschers waren mit extrem harten, mehrlagigen Rückständen behaftet. Für die Entfernung der Rückstände kam nur eine mechanische Reinigung infrage. Durch den Einsatz von Chemie lassen sich derartige Ablagerungen nicht lösen.

Graphittauscher werden in erster Linie im Bereich korrosiver Medien wie z.B. Salzsäure, Schwefelsäure, Milchsäuren oder Flusssäure, aber auch bei Gasen wie HCl-Gas, eingesetzt und sind dort trotz höherer Investitionskosten oft alternativlos. Graphit bietet eine hohe Korrosions- und Hitzebeständigkeit bei guter Wärmeübertragung. Bei Wärme dehnt sich Graphit nur geringfügig aus.

Der Vorteil von Rohrbündelwärmetauschern ist vor allem die große Wärmeübertragungsfläche, die durch die einzelnen Rohre entsteht. Rohrbündelwärmetauscher können zudem nicht ausschließlich als Heizer, Kühler oder Kondensatoren eingesetzt werden, sondern zudem auch als Verdampfer und Absorber.


Eine Reinigung per Wasserhöchstdruck kam wegen der relativ geringen Druckfestigkeit des Materials – im Vergleich zu den zu entfernenden Ablagerungen –  nicht in Frage. Bei der Härte der Rückstände hätte hier mit sehr hohem Druck gereinigt werden müssen, der zu einer Zerstörung der Rohre geführt hätte.

Kipp Umwelttechnik GmbH setzte eine spezielle Applikation des  patentierten TubeMaster-Verfahrens ein. Die spezielle Problemstellung bestand darin, dass die Härte der zu entfernenden Rückstände weitaus höher war als die Härte des Graphit-Materials der Rohrinnenflächen. Die Flächen durften dabei jedoch nicht beschädigt werden. Die langjährige Erfahrung der Kipp Umwelttechnik GmbH im Bereich der Reinigung von  Rohrbündelwärmetauschern machte auch die Lösung dieser Aufgabe möglich. Die Innenrohrflächen konnten auf der gesamten Länge vollständig gereinigt und der Wärmetauscher dem Kunden wieder zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen zum Wärmetauscher reinigen.

Über mycon GmbH

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.
Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung. Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

www.mycon.info

Bildquellen: Kipp Umwelttechnik GmbH

Über die Kipp Umwelttechnik GmbH

Die Kipp Umwelttechnik GmbH ist im Bereich Industriereinigung der Spezialist für gründliche und schonende Reinigung in der Industrie und für Gebäudereinigung.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH wurde 1991 als Schwesterfirma des schon seit 1971 bestehenden Bauunternehmens Jens W. Kipp Tiefbau GmbH gegründet. Beide Firmen sind bis heute unternehmergeführte Betriebe.

Die Gruppe aus der Kipp Umwelttechnik GmbH und der Jens W. Kipp Tiefbau GmbH wird seit 2002 ergänzt durch die mycon GmbH.

www.kipp-umwelttechnik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kipp Umwelttechnik GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403171
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.kipp-umwelttechnik.de/

Ansprechpartner:
Maike Küppershaus
Marketing
E-Mail: m.kueppershaus@kipp-umwelttechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.