Die Hochschule Bremen lädt am Mittwoch, dem 22. August 2018, 19 Uhr, zu einem öffentlichen Vortrag ein. Prof. Dr. Alexander Flores spricht im Rahmen des FUNUN-Festivals über das Thema: „Syrien: Vielfalt, Tradition und Moderne“. Veranstaltungsort: Haus der Wissenschaft, Olbers-Saal, Sandstr.4/5, 28195 Bremen. Der Eintritt ist frei.

Das Motto des vom 17. bis 24. August stattfindenden FUNUN-Festivals ist „Vielfalt“. Dabei geht es um kulturelle Vielfalt. Manches von dieser Vielfalt ist auf ethnische und religiöse Vielfalt zurückzuführen. Wie alle nahöstlichen Länder hat auch Syrien mehrere ethnische Gruppen und einige Religionen, die sich wieder in Konfessionen aufteilen. Vieles davon lässt sich aus der geopolitischen Lage des Landes erklären: Syrien war in seiner ganzen bekannten Geschichte ein Durchgangsland an der Nahtstelle von Asien und Afrika; es war Zankapfel benachbarter Mächte, aber auch Rückzugsgebiet für verfolgte religiöse Gruppen, die sich in unzugängliche Gebiete flüchteten. Ein weiterer Grund für Vielfalt ist der Umbruch zur Moderne, der an der Seite eher traditioneller Kulturformen, die teilweise bewahrt wurden, moderne entstehen ließ. Alles das lässt sich durch die Geschichte verfolgen. Der Vortrag versucht, die großen Linien dieser Entwicklung und ihren Niederschlag in der Kultur des Landes nachzuzeichnen.

Weitere Informationen zum FUNUN-Festival unter: http://seku-deutschland.de


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.