Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute die Ernennung von Jennifer L. Herron als President der MorphoSys US Inc. und Executive Vice President, Global Commercial mit Wirkung zum 23. Juli 2018 bekannt. Zudem wurde Frau Herron als Mitglied des Board of Directors (Verwaltungsrat) der MorphoSys US Inc. ernannt. In der neu geschaffenen Position wird Frau Herron den Aufbau der US-Tochtergesellschaft von MorphoSys verantworten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Aufbau der Vertriebskapazitäten und einer starken Präsenz in den USA, um die geplante Vermarktung von MOR208 vorzubereiten. Die MorphoSys US Inc. wird im US-Bundesstaat New Jersey ansässig sein. Der Hauptsitz der MorphoSys AG bleibt in Planegg bei München.

"Ich freue mich Jennifer Herron bei der MorphoSys US Inc. zu begüßen", sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG und Vorsitzender des Board of Directors der MorphoSys US Inc. "Jennifer verfügt über eine beeindruckende Bandbreite an Marketing- und Vertriebserfahrung in verschiedenen therapeutischen Bereichen, insbesondere in der Onkologie. Diese Expertise, gepaart mit ihrer Erfolgsbilanz in großen Pharma- und mittelständischen Biotechnologieunternehmen, macht sie zur idealen Besetzung, um unser neu geschaffenes US-Geschäft zu leiten und den Aufbau unseres Vertriebs voranzutreiben. Dank ihrer beruflichen Erfahrung ist sie eine perfekte Ergänzung zu unserem bestehenden Management-Team. Wir bereiten uns auf die Vermarktung unseres Wirkstoffprogramms MOR208 zur Behandlung von Blutkrebs in den USA vor und wollen, vorbehaltlich der Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA, im ersten Halbjahr 2020 bereit dafür sein."

Frau Herron blickt auf 27 Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie zurück, in denen sie als Führungskraft in den Bereichen Vertrieb, Marketing und im Management tätig war. Zuletzt war sie als Executive Vice President und Chief Commercial Officer für ARIAD Pharmaceuticals (heute: Takeda) tätig. Dort war sie für die kommerzielle Ausrichtung, die Strategie und deren operative Umsetzung verantwortlich. Sie verantwortete unter anderem die weltweite Vermarktung von Iclusig(R) (Ponatinib) und die Vorbereitung der Markteinführung von Alunbrig(R) (Brigatinib). Außerdem leitete sie, im Rahmen der Akquisition durch Takeda, den Übergang der kommerziellen Organisation. Davor war sie zehn Jahre für Bristol-Myers Squibb (BMS) in unterschiedlichen Rollen mit wachsender Führungsverantwortung tätig. Als Vice President US Immunology war sie unter anderem für die Trendwende des Orencia(R)-Geschäfts verantwortlich; als General Manager für Puerto Rico und die Karibik leitete sie die Einführung der Produktpalettte in der Immun-Onkologie. Davor hatte sie verschiedene Marketingfunktionen in der Krebsmedizin bei Novartis Oncology sowie SmithKline Beecham Oncology (heute: GSK) inne. Ihren Werdegang startete Frau Herron als Mitarbeiterin in der klinischen Forschung bei Boehringer Mannheim Pharmaceuticals (heute: Roche). Sie verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Biologie und Wirtschaft von der Lehigh University in Pennsylvania, USA, sowie einen MBA-Abschluss von der Georgetown University, Washington D.C., USA.


"Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe bei der MorphoSys US Inc. in dieser für die Unternehmensentwicklung so wichtigen Phase, gerade angesichts der strategischen Wachstumspläne des Unternehmens," sagte Frau Herron. "Vor dem Hintergrund meiner Erfahrung bei erfolgreichen Produkteinführungen für internationale Pharmafirmen in den USA reizt mich diese Tätigkeit für das Unternehmen sehr. Ich freue mich, eng mit dem gesamten MorphoSys-Team zusammenzuarbeiten, um unsere Präsenz in den USA aufzubauen – sowohl in Vorbereitung auf die mögliche Zulassung und Markteinführung von MOR208 als auch in Erwartung weiterer wichtiger Meilensteine in der Entwicklungspipeline."

 

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen über die MorphoSys-Unternehmensgruppe. Diese beinhalten die Ernennung und die zukünftigen Aufgaben des neuen President der MorphoSys US Inc. und Executive Vice President, Global Commercial, sowie die Entwicklung der neuen amerikanischen Tochtergesellschaft und deren kommerziellen Aktivitäten, speziell im Hinblick auf MOR208. Weiterhin beinhaltet diese Mitteilung Aussagen zu dem Wandel von MorphoSys hin zu einem vollständig integriertem biopharmazeutischen Unternehmen, dem erwarteten Zeitplan für die Markteinführung von MOR208, den Interaktionen mit den regulatorischen Behörden, einschliesslich der möglichen Zulassung von aktuellen oder zukünftigen Medikamentenkandidaten. Weiterhin gibt es in die Zukunft gerichtete Aussagen zu laufenden Diskussionen mit der FDA über eine mögliche Marktzulassung von MOR208, sowie zu erwarteten Tantiemen und Meilensteinzahlungen in Zusammenhang mit MorphoSys‘ Kooperationen und von zusätzlichen Pipeline-Meilensteinen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung dar und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und Liquidität, die Leistung oder Erfolge von MorphoSys oder die Branchenergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, finanziellen Bedingungen und Liquidität, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Auch wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Perioden treffen. Zu den Faktoren, die zu Unterschieden führen können, gehören, dass die Erwartungen von MorphoSys hinsichtlich des geplanten Aufbaus der US-Tochtergesellschaft und der kommerziellen Fähigkeiten in den USA falsch sein könnten, speziell im Hinblick auf MOR208, mit den dazu gehörigen Unsicherheiten im Hinblick auf die Entwicklung des Wettbewerbs, der klinischen Entwicklung und der Produktentwicklungsaktivitäten und den Anforderungen für eine behördliche Zulassung (einschließlich der Tatsache, dass MorphoSys möglicherweise die Zulassung für MOR208 nicht erhält und dass Daten aus den laufenden klinischen Forschungsprogrammen von MorphoSys die Registrierung oder Weiterentwicklung seiner Produktkandidaten aus Sicherheitsgründen nicht unterstützen, aufgrund von Sicherheits- oder Wirksamkeitsgrunden oder anderre Gründe); dass MorphoSys auf Kooperationen mit Dritten angewiesen ist und dass andere Risiken in den Risikofaktoren in der Registrierungserklärung von MorphoSys auf Formular F-1 und anderen Unterlagen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde angegeben sind. Angesichts dieser Unsicherheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht zu sehr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um eine Änderung der diesbezüglichen Erwartungen oder eine Änderung der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Ergebnissen abweichen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist durch Gesetz oder Verordnung ausdrücklich vorgeschrieben.

Über die MorphoSys AG

MorphoSys ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das bis in die späten Phasen der klinischen Entwicklung hinein aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entwicklung innovativer und differenzierter Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben. Basierend auf seinen proprietären Technologieplattformen und seiner führenden Rolle auf dem Gebiet therapeutischer Antikörper hat MorphoSys gemeinsam mit Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich derzeit 28 in der klinischen Erprobung befinden. Diese breite Pipeline umfasst zwei Geschäftsfelder: Im Segment "Proprietary Development" investiert MorphoSys in die Entwicklung seiner eigenen Produktkandidaten; im Segment "Partnered Discovery" werden Produktkandidaten im exklusiven Auftrag von Partnern aus der Pharma- und Biotechnologieindustrie erzeugt. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse und an der amerikanischen Börse Nasdaq jeweils unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys sind unter http://www.morphosys.de verfügbar.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), LanthioPep(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe. Tremfya(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Iclusig(R) und Alunbrig(R) sind eingetragene Warenzeichen von ARIAD Pharmaceuticals, Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Takeda. Orencia(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Bristol-Myers Squibb Company.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MorphoSys AG
Semmelweisstr. 7
82152 Planegg
Telefon: +49 (89) 89927-0
Telefax: +49 (89) 89927-222
http://www.morphosys.de/

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Telefon: +49 (89) 89927-404
E-Mail: investors@morphosys.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.