Die beiden Softwareanbieter Inxmail und SAP haben einen generischen Adapter entwickelt, mit dem sich E-Mail-Service-Provider (ESP) nahtlos und ohne Programmieraufwand an die SAP Hybris Marketing Cloud anbinden lassen. Die dedizierte Schnittstelle ist seit dem Release 02/2018 verfügbar. Damit ist Inxmail der erste Anbieter, der diese Anbindung ermöglicht und erfolgreich im Einsatz hat. Beim Versand von Newslettern und One-to-One-Mails sichert die leistungsstarke Versandtechnologie von Inxmail hohe Zustellraten sowie einen rechtssicheren E-Mail-Versand.

Seit dem Release 02/2018 ist es mit dem „Generic ESP Adapter“ möglich, die SAP Hybris Marketing Cloud ohne Programmieraufwand mit E-Mail-Service-Providern, wie Inxmail, zu verknüpfen. Die Mailingredaktion, Steuerung und das Datenhandling übernimmt die SAP-Lösung, während die leistungsstarke Versandtechnologie von Inxmail den rechtssicheren Versand abwickelt und eine zuverlässige Zustellung gewährleistet. Einer der größten deutschen Homeshopping-Anbieter hat diese Technologie bereits im Einsatz und versendet Mailings aus der SAP Hybris Marketing über Inxmail. Die Anbindung erfolgt nach dem Best-of-Breed-Ansatz, bei dem Softwarelösungen mit unterschiedlichen Spezialisierung miteinander verbunden werden. Nach diesem Prinzip lassen sich einzelne Bausteine der IT-Infrastruktur jederzeit flexibel auszutauschen oder erweitern.

Sichere E-Mail-Zustellung
Beim E-Mail-Versand über den generischen Adapter ist absolute Daten- und Rechtssicherheit gewährleistet. Die IT-Infrastruktur von Inxmail ist in Deutschland gehostet und unterliegt damit strengen Zustellregularien und Datenschutzrichtlinien. Zudem ist Inxmail bei allen international relevanten Internet Service Providern als seröser Versender zertifiziert und Gründungsmitglied der Certified Senders Alliance (CSA), einem der größten Whitelisting-Projekte mit renommierten Anbietern.


„Damit Newsletter und Transaktionsmails beim Versand über unsere Server zuverlässig ankommen, behalten wir Technologien, Markt und Rechtslage permanent im Blick“, sagt Inxmail CEO Peter Ziras. „Um die Reputation unserer Versender sicherzustellen, prüft und optimiert unser Deliverability-Management-Team deshalb kontinuierlich die Qualitätskriterien für eine zuverlässige E-Mail-Zustellung.“

Optimierung mit Bounce-Management
Einen lückenlosen Nachfassprozess ermöglicht darüber hinaus das Bounce-Management: Das versendende System erkennt automatisch E-Mail-Adressen, die nicht erreichbar sind und liefert ein detailliertes Reporting über zugestellte und nicht zugestellte Mailings. Die Versandtechnologie legt dabei Gründe für Rückläufer offen und steuert, je nach Art des Bounces automatisiert, ob die Adressen vorläufig weiter kontaktiert oder direkt gesperrt werden. Das schützt das Ansehen des Versenders.

Nähere Informationen zum zur Versandtechnologie für die SAP Hybris Marketing Cloud gibt es auf der Inxmail Website.

Über die Inxmail GmbH

Mit knapp 20 Jahren Erfahrung ist Inxmail Pionier der Software-Entwicklung im E-Mail-Marketing. Inxmail begleitet seine Kunden und Partner mit überzeugendem Service und baut deren Potentiale zielgerichtet aus. Dafür schöpft das Unternehmen aus einem breiten Portfolio an Technologie und Service. Die Lösungen werden flexibel den spezifischen Kundenanforderungen angepasst. Mit Inxmail setzen über 2.000 Kunden in mehr als 20 Ländern erfolgreiche E-Mail-Marketing- und Multi-Channel-Kampagnen um.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg
Telefon: +49 (761) 296979-0
Telefax: +49 (761) 296979-9
http://www.inxmail.de

Ansprechpartner:
Lorina Kraus
Marketing | Content Redakteurin
Telefon: +49 (761) 296979-314
Fax: +49 (761) 296979-9
E-Mail: lorina.kraus@inxmail.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.