Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Otto Christ AG. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Benningen zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. Die Otto Christ AG schaffte bereits zum dritten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 1.400 Mitarbeitern besonders mit seinem Innovationserfolg.

Das Familienunternehmen Otto Christ AG ist seit 1963 einer der führenden Hersteller von Fahrzeugwaschanlagen in Europa. Die Firma mit Sitz im bayerischen Benningen bei Memmingen ist seit dem Gründungsjahr 1879 in Familienhänden und bietet Kunden über die Maschinentechnik hinaus individuell selbst entwickelte Waschchemie sowie das komplette Zubehörprogramm bis hin zu intelligenten Bezahlsystemen mit Vernetzung zur Maschine als komplettes Car Wash Management Konzept.

Ein wichtiger Baustein im Innovationsmanagement ist der enge Austausch mit den Kunden. Zum anderen setzt das Unternehmen auf den Ideenreichtum seiner 1.400 Mitarbeiter.
„Wir binden alle Beschäftigten bis zu den Montagekollegen am Band in die Ideenfindung ein“, betont der Verkaufsleiter Andreas Ginnow. Gute Einfälle werden im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses diskutiert, und bei einer erfolgreichen Realisierung erhält der Ideengeber eine Vergütung. Für den schnellen Austausch finden zudem täglich Kurzmeetings in allen Abteilungen statt.


Einige Beispiele der Top-Innovationen aus dem aktuellen Produktportfolio:

Zu den jüngsten Innovationen des TOP 100-Unternehmens, das bereits zum dritten Mal ausgezeichnet wird, gehört die Portalwaschanlage AQUATUS Prime. Kunden waschen ihr Fahrzeug wahlweise im Touchlessmodus mit einer reinen Chemie- und Hochdruckreinigung oder mit konventioneller Textil-Bürstentechnik. Durch innovative Scantechnologie werden Programme ohne Kompromisse flexibel gestaltet.

In der Portalanlage VARIO SPEED wird durch ein separates Sprühsystem und eine spezielle Programmierung Sonderwachspolitur auftragen und einmassiert, ohne dass die Waschdauer verlängert wird. Dies bringt dem Betreiber geringere Wartezeiten und somit mehr Performance bei gleichzeitiger Kosten- und Chemiereduzierung.

Im SB-Waschpark Sektor bietet die neue Schaumlanzenpistole XXL-BUBBLEGUN ein innovatives Konzept in dem 3 Waschprogramme in einer Pistole zum Einsatz kommen.
Dies spart gleichzeitig Frischwasser, Waschchemie und Energie.

Mit dem innovativen Bezahlautomat VENDOR und der neuen mobilen CAR WASH App ergänzt Christ die Maschinentechnik durch modernste Bezahlsysteme sowie digitale Kommunikationstools die benutzerfreundlich dem Betreiber der Anlage und dem Endverbraucher die Fahrzeugwäsche auch ohne Personaleinsatz ermöglichen.

In der Waschanlagenfabrik stehen alle Zeichen auf Innovation! Neue Ideen, innovative Produkte, digitale Transformation im Bereich Fahrzeugwäsche sind uns für die Zukunft wichtig und treiben uns an. Wir stellen uns den Anforderungen der neuen Fahrzeuge, der Digitalisierung wie z.B. unkompliziertes bargeldloses Fahrzeugwaschen und wir stellen uns dem Convenience Gedanken.

Wir sind Erfinder, wir sind Konstrukteure, wir sind begeisterte Maschinenbauer, wir sind More than CAR WASH! So die Devise der Car Wash Spezialisten.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Otto Christ AG – Wash Systems
Memminger Str. 51
87734 Benningen
Telefon: +49 (8331) 857-0
Telefax: +49 (8331) 857-185
https://www.christ-ag.com

Ansprechpartner:
Manuela Wörle
Werbung und PR
Telefon: +49 (8331) 857-180
Fax: +49 (8331) 857-390
E-Mail: mwoerle@christ-ag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.