Im Zeitalter der Digitalisierung sind BigData und Analytics in aller Munde. Die effiziente und zeitnahe Integration von Mainframe-Daten hat viele Gründe: BigData, Workload Entlastung des Mainframe zur Kostenreduzierung und Anwendungsmodernisierung sowie damit verbundene Migrationen von Daten und Anwendungen ohne „Big Bang“.

Abnehmendes Mainframe Knowhow sowie historisch gewachsene Datenbestände und deren Ausprägungen machen das Thema Datenaustausch im Mainframe-Umfeld zu einer großen Herausforderung.

Viele Unternehmen haben in der Vergangenheit FTP oder vergleichbare File-Transfer Lösungen verwendet: ein sehr CPU-intensives, unsicheres und kostspieliges Verfahren für die Bewegung von Massendaten. Es ist heute durch limitierte Batch-Fenster häufig nicht mehr praktikabel.


B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH bietet eine innovative Lösung, um diese anspruchsvolle und komplexe Aufgabenstellung einfacher, schneller, zuverlässiger und effizienter zu bewältigen:

tcVISION ist eine systemübergreifende Lösung für die bidirektionale Synchronisation und Echtzeit-Replikation von Daten auf Basis von Änderungsdaten (Change Data Capture).

tcVISION macht Datenaustausch zur Single-Step-Operation. Der Einsatz von Middleware oder Message Queueing ist nicht notwendig und auch kein Programmieraufwand für das Einpflegen der Daten im Zielsystem. Der Datenaustausch erfolgt im Raw Format, komprimiert und reduziert sich auf das Delta von Änderungsdaten.

Die Vorteile von tcVISION:

  • Reduzierung des Volumens für Datenübertragungen auf ein Minimum durch Konzentration auf Änderungsdaten (Change Data Capture)
  • Höchste Aktualität der Daten durch kontinuierliches Realtime Processing
  • Kostenreduzierung durch Verlagerung von Prozessen zur Datenaufbereitung und für den Datenaustausch vom Mainframe auf kostengünstigere Plattformen (z.B. UNIX; Linux)
  • Kostenreduzierung durch komprimierte Übertragung der Daten
  • Hohe Integrationsfähigkeit der tcVISION Lösung: Verschiedene Change Data Capture Technologien je nach Änderungsfrequenzen und Latenzzeitanforderungen
  • Intuitives Mapping bietet umfassende Funktionen zu Typkonvertierungen und Datenmodulierung – Transformatierung und Interpretation (Lookups) von Daten bis hin zur kompletten Änderung des Datenmodells
  • Integriertes Data Repository schafft Transparenz bezüglich aller vorhandenen Daten
  • Verzicht auf zusätzliche Middleware – Wegfall von Kosten und Implementierungsaufwand – effizienterer Transport-Layer
  • Wegfall von Programmieraufwand für Datenaustausch durch generierbare, automatisierte Prozesse
  • Parallelisierung der Einpflege-Prozesse bei den Datenzielen
  • Umfassende Konvertierung von historisch gewachsenen Mainframe-Datenstrukturen
  • Integrierte Pooling/Streaming Verfahren vermeiden Programmieraufwand und Message Queueing zur Absicherung von Datenverlust bei Nichtaufnahmefähigkeit des Zielsystems oder Verzögerungen
  • Praxisbewährte Verfahren zum Wiederaufsetzen von Replikationen bei Störungen im System (Datenbankfehler, Übertragungsstörungen)

Gründe für den Datenaustausch mit tcVISION

  • Hochverfügbarkeit der Informationssysteme – ohne „Down Time“
  • Low Latency Anforderungen erfordern real-time Datenreplikation
  • FTP für den Austausch von Massendaten ist kostspielig (CPU intensiv) und unsicher
  • Austausch von Massendaten erreicht seine Grenzen – zeitlich limitierte oder keine Batchfenster fordern Echtzeitaustausch von Änderungsdaten
  • Abnehmendes Mainframe Knowhow
  • Wachsende Tendenz zum Mainframe Offload
  • Anwendungsmodernisierung durch Systemmigration zwingt zum Handeln
  • Effiziente Datensynchronisation, Datenreplikation: Konzentration auf Änderungsdaten durch Log basiertes Capturing
  • Automatische Datenkonvertierung von Mainframe-Daten für das Einpflegen in LUW basierende Datenhaltungssysteme
  • Komfortabler bidirektionaler Datenaustausch mit integrierter Conflict Detection und Loop Prevention
  • Kompensation von fehlendem Mainframe-Knowhow durch integrierte Konvertierungsmechanismen für die verschiedenen Plattformen und Systeme
  • Neue Anforderungen durch BigData, Analytics und Cloud-Architekturen

Unterstützte Umgebungen

  • Mainframe – z Systems
    • z/OS 
    • z/VSE
    • Linux on System z
  • Verteilte Systeme
    • MS-Windows
    • UNIX
    • Linux
    • Cloud Systeme
    • Open Source Plattformen wie Hadoop

Unterstützte Daten*

  • z Systems – als Quelle und Ziel für bidirektionale Replikationen
    • DB2
    • VSAM
    • IMS/DB
    • DL1
    • Adabas
    • CA-Datacom/DB
    • CA IDMS/DB
    • sequentielle Dateien
  • Verteilte Systeme – als Ziel und Quelle für bidirektionale Replikationen
    • Oracle
    • DB2 LUW
    • MS-SQL Server
    • Adabas LUW
    • mySQL
    • PostgreSQL
    • Informix
  • Verteilte Systeme – als Ziel
    • Sybase
    • Hadoop
    • HDFS
    • MongoDB
    • Teradata
    • Exasol
    • Cloud Lösungen
    • Kafka
    • JSON
    • Google Protocol Buffers
    • XML
    • avro
    • messagepack
    • u.v.a.

* Die genannten Datenbanksysteme, Produkte und Technologien sind Trademarks der jeweiligen Hersteller.

Über die B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH

Wir sind spezialisiert auf Datenintegration im Umfeld heterogener Systemumgebungen. Unsere Softwarelösungen erleichtern es Großunternehmen, ihre Anforderungen effizient, flexibel und skalierbar zu realisieren. Zu unseren Kunden gehört eine Vielzahl DAX und Dow Jones notierter Unternehmen aller Branchen sowie öffentliche Institutionen auf der ganzen Welt.

Mainframe-Datenintegration, Datenmigration, Echtzeit-Datensynchronisation und bidirektionale Datenreplikation – das sind die Einsatzbereiche unserer Produkte. Unsere flexiblen Softwarelösungen verringern Mainframekosten erheblich und können ohne Mainframe Knowhow und Programmieraufwand angewandt werden.

Ein motiviertes Team voller Kreativität und Innovationsbegeisterung zusammen mit über 25 Jahren Erfahrung ergeben die perfekte Voraussetzung, um den täglich wachsenden Anforderungen des Zeitalters von Big Data, Realtime Analytics, Cloud-Computing, Hadoop Technologien und einer alle Bereiche umfassenden Digitalisierung gewachsen zu sein. Unsere Lösungen gewährleisten die heute geltenden Aktualitätsansprüche über Plattformgrenzen hinweg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH
Münchener Straße 17
85540 Haar bei München
Telefon: +49 (89) 4606033
Telefax: +49 (89) 468715
http://www.bossoftware.de

Ansprechpartner:
Peter Horbach
Business Development Manager
E-Mail: peter.horbach@bossoftware.de
Deborah Meder
Marketing & Communications Manager
Telefon: +49 (89) 4619930
E-Mail: deborah.meder@bossoftware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.