Das Institut für Rechtsmedizin der Charité – Universitätsmedizin in Berlin löst mehrere einzelne IT-Lösungen ab, die zuvor für das digitale Informationsmanagement des rechtsmedizinischen Labors genutzt wurden. Stattdessen nutzt die Charité hier das forensische Laborinformationsmanagement-System von OPTIMAL SYSTEMS.

Die Charité und OPTIMAL SYSTEMS einigten sich im Rahmen einer Ausschreibung bereits im Februar 2018 auf den Einsatz von enaio® forensic-lims mit Nutzung der enaio® redline-Technologie – einem neuartigen Content Services Framework, das aufgrund des Einsatzes unabhängiger Microservices sehr ausfallsicher und hochflexibel ist. Die Anwendung der enaio® redline-Technologie gestattet den Nutzern der forensic-lims-Lösung größtmögliche Freiheit im Zusammenhang von Laborgenauigkeit und ist gut gewählt bei der Gestaltung dokumentbasierter Vorgänge.

Wichtiges Kriterium: Kompatibilität


OPTIMAL SYSTEMS konnte das Institut für Rechtsmedizin der Charité durch die Leistungsfähigkeit der Software im Rahmen einer Ausschreibung überzeugen. Zudem kann eine hohe Kompatibilität zu rechtsmedizinischen Geräten und Verfahren gewährleistet werden, die im Institut für Rechtsmedizin zum Einsatz kommen. Der weltweit tätige Laborausstatter Thermo Fisher Scientific, der mit der Charité zusammenarbeitet, ist ein Partner von OPTIMAL SYSTEMS.

Was die forensische Softwarelösung enaio® an anderen Stellen bereits leisten kann, zeigte sich Anfang 2018:Die Thüringer Polizei klärte einen 27 Jahre alten Mordfall auf, indem sie unzählige Altakten digital abglich. Was im analogen Zeitalter unmöglich schien, ist heute digital machbar.

Über die OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Die Unternehmensgruppe aus Berlin entwickelt und vertreibt Informationsmanagement Software – sowohl als Enterprise Content Management (ECM) Lösungen als auch als Content Services Framework für Systemintegratoren. OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und beschäftigt aktuell 400 Mitarbeiter an sechzehn Standorten. Neben Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien arbeitet die Unternehmensgruppe weltweit mit über 75 Vertriebs- und Kooperationspartnern zusammen, wie z. B. iTelligence, NetApp, adesso, IBM, der Österreichischen Post, Microsoft und SAP. Mit enaio® bietet OPTIMAL SYSTEMS Informationsmanagement-Software, um den Digital Workplace zu realisieren, Unternehmenswissen zu strukturieren, transparent zu verwalten und revisionssicher zu archivieren. Europaweit arbeiten täglich rund 500.000 Anwender in knapp 2.200 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Cicerostraße 26
10709 Berlin
Telefon: +49 (30) 895708-0
Telefax: +49 (30) 895708-888
http://www.optimal-systems.de

Ansprechpartner:
Sven Kaiser
Geschäftsbereichsleister
Telefon: +49 (30) 895708-0
Fax: +49 (30) 895708-888
E-Mail: presse@optimal-systems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.