Die den Kryptowährungen zugrundeliegende Blockchain-Technologie ebnet den Weg für viele zukunftsweisende Business-Szenarios. Einsatzbereit ist sie schon bei Finanztransaktionen, weshalb MRM Bitcoin und Ether ab Juli 2018 als offizielle Zahlungsmittel seiner rund 700 Partner akzeptieren wird. Mehr als das: Zurzeit schafft MRM alle Voraussetzungen, um die Blockchain als Schlüsseltechnologie für sichere und rechtskonforme Lizenztransaktionen einzusetzen.

Ab Juli 2018 kann das Geschäftsleben so einfach sein: Der MRM-Partner wählt bei der Softwarebestellung als Zahlungsmethode Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) aus und findet auf der Rechnung die Wallet-Adresse, an die er den zu bezahlenden Rechnungsbetrag in BTC oder ETH sendet. Fertig!

Doch laut Ronny Drexel, Leiter Marketing & Kommunikation bei MRM, ist das nur der erste Schritt: „Sobald es genauso einfach, sicher und sinnvoll ist, nicht nur Finanz-, sondern auch Lizenztransaktionen via Blockchain abzuwickeln, werden wir von MRM für alle Händler unseres Partnernetzwerks auf diese Technologie für den manipulationssicheren Handel mit gebrauchter Software setzen.“ Entscheidende Voraussetzung ist für MRM, dass jedes Glied der Nachweiskette erfassbar ist, um eine manipulationssichere Transaktion vom Erst- zum Zweiterwerber zu gewährleisten und vor allem auszuschließen, dass davor bereits eine wundersame Lizenzvermehrung stattgefunden hat. Es geht also darum, via Blockchain technologisch sicherzustellen, dass ausschließlich Originallizenzen, die erstmalig im EWR in Verkehr gebracht wurden, in der vom Erstwerber ursprünglich erworbenen Anzahl rechts- und herstellerkonform sowie manipulationssicher gehandelt werden.


„All diese Kriterien müssen vollständig abbildbar sein, bevor wir mit unserem Partner-Ökosystem den nächsten Schritt gehen; da sind wir in der Pflicht, da machen wir keine Konzessionen“, so Drexel weiter. Immerhin ginge es darum, die Plattform allen Partnern kostenfrei zur Verfügung zu stellen, um damit die sinnvolle Nutzung dieser Zukunftstechnologie auf möglichst breiter Basis zu ermöglichen und sie nicht etwa durch nachlässige Vorausplanung und Sicherheitssysteme zu diskreditieren.

Auf diese dezentrale Technologie zu setzen, ist für MRM nicht nur ein konkretes Businessziel, sondern hat auch einen ideellen Hintergrund. Einmal mehr zeigt sich da die grundsätzliche Sympathie von MRM für disruptive Geschäftsmodelle sowie dezentrale Businessprozesse und monopolkritische Strukturen, die Einzelnen mehr Kontrolle und Verfügungsgewalt über Informationen schenkt.

So wie der Handel mit gebrauchter Software ursprünglich die traditionellen Hersteller heraus-forderte, tun das die Kryptowährungen im Finanzsektor und die Blockchain-Technologie ganz grundsätzlich beim Design von Entwicklerplattformen, -tools und Services in der IT-Welt. Der konkrete Nutzen Blockchain-basierter Systeme ist sehr vielfältig: So lassen sich auch große Datenmengen mittels Verschlüsselung und Zugriffsverwaltung wirksam schützen sowie unternehmensübergreifend sammeln und analysieren. Datenbezugspunkte werden einfacher überprüfbar und Schwachstellen in Geschäfts- und Logistikprozessen sowie im Zahlungsverkehr sind leichter aufzuspüren und auszumerzen.

Vor diesem Hintergrund ist MRM Distribution stolz darauf, als erster Distributor für gebrauchte Software und erster Distributor für Software überhaupt, Kryptowährungen als offizielles Zahlungsmittel zu akzeptieren, und als Pionier der Blockchain-Technologie in seiner Branche neue, sinnvolle Anwendungsszenarios zu entwickeln, von denen das gesamte MRM-Partner-Ökosystem schon bald profitieren wird.

Über die MRM Distribution GmbH & Co. KG

MRM ist der erste deutsche Distributor für den Handel mit gebrauchter Originalsoftware. MRM beliefert registrierte Wiederverkäufer mit einer breiten Angebotspalette von Volumenlizenzen bis Box-Produkten – selbstverständlich rechts-, markt- und herstellerkonform. Das exklusive Produkt von MRM und seinen Partnern ist Originalsoftware, die bereits offiziell auf Rechnern der Ersterwerber lief, vollständig deinstalliert wurde und nun unter strenger Berücksichtigung aller Rechtsvorgaben für den Weiterverkauf zur Verfügung steht. Wichtig: MRM tritt als Anbieter am Markt ausschließlich mittelbar über Partner auf und vertreibt seine Produkte als Distributor nicht selbst an Endkunden. MRM setzt auf eine partnerschaftliche Markterschließung und damit ganz auf engagierte und kompetente Reseller.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MRM Distribution GmbH & Co. KG
Westendstraße 28
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 9451950-0
Telefax: +49 (69) 9451950-99
http://www.mrm-distribution.de

Ansprechpartner:
Ronny Drexel
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (69) 9451950-01
Fax: +49 (69) 9451950-99
E-Mail: ronny.drexel@mrm-distribution.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.