• Gesamtumsatz steigt akquisitionsbereinigt um 21 Prozent
• Marke von 14 Millionen Mitgliedern geknackt
• B2B E-Recruiting Vertragskundenbasis wächst um 36 Prozent

Die XING SE, Betreiberin des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum, hat im ersten Quartal 2018 die Wachstumsdynamik des Vorjahres fortgeschrieben. Dazu haben alle Erlösquellen beigetragen.

Gesamtumsatz steigt akquisitionsbereinigt um 21 Prozent
Der Gesamtumsatz stieg im ersten Quartal dieses Jahres auf 54,0 Mio. € (42,1 Mio. €). Das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent. Um den Effekt der Akquisition der Firmen Prescreen und InterNations bereinigt beträgt das Wachstum 21 Prozent gegenüber Vorjahr. Im Segment B2C konnte XING den Umsatz um 18 Prozent von 20,5 Mio. € auf 24,2 Mio. € steigern (bereinigt um 6 Prozent). Das Segment B2B E-Recruiting hat im ersten Quartal dieses Jahres 23,7 Mio. € (17 Mio. €) erwirtschaftet. Der Umsatzanstieg betrug damit 40 Prozent, bereinigt um die Prescreen-Transaktion lag er bei 36 Prozent. Das Geschäftssegment B2B Advertising & Events legte ebenfalls deutlich zu und steigerte seine Umsatzerlöse um 40 Prozent auf 5,0 Mio. € (3,6 Mio. €).


Das EBITDA stieg im Berichtszeitraum um 19 Prozent auf 14,8 Mio. € (12,4 Mio. €). Das Konzernergebnis konnte XING um 25 Prozent auf 6,1 Mio. € (4,9 Mio. €) steigern. 

Marke von 14 Millionen Mitgliedern geknackt
Thomas Vollmoeller, CEO der XING SE: „XING ist sehr erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Wir haben in allen Geschäftssegmenten deutlich zugelegt und wachsen weiter ungebremst. Auch die Anzahl der XING-Mitglieder wächst anhaltend stark – alle sechs Monate um rund eine Million. Damit sind wir klar das am schnellsten wachsende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum.“ 

Anfang April hatte XING mitgeteilt, dass die Marke von 14 Millionen Mitgliedern praktisch zeitgleich mit dem Meilenstein von einer Million Zahlmitgliedschaften erreicht wurde. Im ersten Quartal dieses Jahres konnte XING 545.000 neue Mitglieder auf der Plattform willkommen heißen. 

B2B E-Recruiting Vertragskundenbasis wächst um 36 Prozent
XING hat seine Position als Partner von Personalabteilungen weiter ausgebaut. Human-Resources-Verantwortliche nutzen XING-Produkte wie etwa den XING TalentpoolManager um sich erfolgreich im Kampf um Talente zu behaupten. XING hilft ihnen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen dabei, die passenden Kandidaten für ihre Vakanzen zu finden oder zum Beispiel einen Pool von potenziellen Mitarbeitern aufzubauen. XING konnte in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 2.200 neue Firmenkunden gewinnen, die Lizenzabonnements für mindestens ein XING-Produkt abgeschlossen haben. CEO-Vollmoeller: „Unsere B2B-Produkte sind heute bereits in vielen Personalabteilungen Standard. Wer im sprichwörtlichen ‚War for Talents‘ nicht verlieren will, kommt an unseren modernen Lösungen nicht vorbei. Das ist auch für unsere Mitglieder eine sehr gute Nachricht: Je mehr Personalabteilungen auf XING nach Talenten suchen, desto häufiger bieten sich für sie individuelle Chancen für ihre berufliche Entwicklung.“

Darüber hinaus hat XING für seine Mitlieder eine rundum erneuerte App für iOS und Android herausgebracht. Die neue App besticht durch ein neuartiges Bedienkonzept, das sich bewusst von gängigen Anwendungen in sozialen Netzwerken abhebt. So ‚swipen‘ die Nutzer durch die nach Relevanz sortierten Inhalte, so dass sie sich noch schneller einen Überblick über alles Wichtige verschaffen können.

Außerdem hat XING im ersten Quartal für den Versand von Nachrichten unter Nutzern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf den Markt gebracht. Als einziges berufliches Netzwerk im deutschsprachigen Raum bietet XING damit Basis- wie Premiummitgliedern die Möglichkeit, sensible und besonders vertrauliche Informationen mit anderen zu teilen, ohne das Dritte Zugriff haben. Der Nachrichtenversand mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist in den mobilen XING-Apps verfügbar.

Über XING SE

Das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum begleitet seine Mitglieder durch die Umwälzungsprozesse der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine 14 Millionen Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. So können die Mitglieder auf dem XING Stellenmarkt den Job suchen, der ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, mit den News-Angeboten von XING auf dem Laufenden bleiben und mitdiskutieren oder sich auf dem Themenportal XING spielraum über die Veränderungen und Trends der neuen Arbeitswelt informieren. Anfang 2013 stärkte XING mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. 2003 gegründet, ist XING seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Die Mitglieder tauschen sich auf XING in knapp 90.000 Gruppen aus oder vernetzen sich persönlich auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr. XING ist an den Standorten Hamburg, München, Barcelona, Wien, Porto und Zürich vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

XING SE
Dammtorstraße 29-32
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 4191310
Telefax: +49 (1805) 618888-99
http://www.xing.com

Ansprechpartner:
Marc-Sven Kopka
Vice President Corporate Communications
Telefon: +49 (40) 419131-763
E-Mail: de-press@xing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.