Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC) („Copper Mountain“ oder das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=f5tBLLQV0hQ&t=3s) gab heute bekannt, dass der President und Chief Executive Officer James C. O’Rourke am 1. Juni 2018 zurücktreten wird. Herr Gil Claussen, zurzeit President und CEO sowie Director von Brio Gold Inc., wird Herrn O’Rourkes Nachfolge als President und Chief Executive Officer antreten und wird ebenfalls in den Board of Directors des Unternehmens eintreten. Herr Clausen wird seine laufenden Verpflichtungen vor Eintritt in Copper Mountain abschließen einschließlich des Abschlusses der Akquisition von Brio Gold Inc. Herr O’Rourke wird als nicht geschäftsführender Chairman und Director des Unternehmens verbleiben.

Herr Clausen ist eine Führungskraft aus dem Bergbau mit über 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Management, Finanzierung, Entwicklung und Betriebsabläufe in der Nichtedelmetall- und Edelmetallbranche. Herr Clausen war zuletzt President, CEO und Director von Brio Gold Inc. seit ihrer Gründung im Jahr 2014 bis zu ihrer derzeitigen Akquisition durch Leagold Mining Corporation. Davor war Herr Clausen President, Chief Executive Officer und ein Director der Augusta Resource Corporation von ihrer Gründung im Jahr 2005 bis zur Übernahme Augustas durch HudBay Minerals Inc. im Jahr 2014.  Herr Clausen war Executive Vice President, Bergbau, bei Washington Group International Inc. von 2001 bis 2005 und war Vice President of Operations bei Stillwater Mining Company von 1995 bis 1999. Vor 1995 war Herr Clausen der Bergwerksleiter bei mehreren Edelmetall- und Nichtedelmetallbetrieben der Placer Dome Inc. Herr Clausen ist ein qualifizierter Ingenieur. Er ist ein Absolvent der Queen’s University (Bachelor und Master).

Jim O’Rourke, President und Chief Executive Officer von Copper Mountain, sagte: „Im Namen des Boards begrüße ich Gil, das Wachstum unseres Unternehmens in einer haushaltspolitisch besonnenen Art voranzutreiben. Seine bewährten Führungsqualitäten und Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung wird unbestritten ein Vorteil für das Unternehmen sein, wenn wir mit unserer nächsten Wachstumsphase beginnen.“


Über Copper Mountain Mining Corporation

Das Flaggschiffprojekt von Copper Mountain ist die unweit der Stadt Princeton im Süden der kanadischen Provinz British Columbia gelegene Mine Copper Mountain. Das Unternehmen steht in einer strategischen Allianz mit der Mitsubishi Materials Corporation, die 25 % der Minenanteile besitzt. Die Mine Copper Mountain beherbergt große Kupferressourcen, deren Mineralisierung in seitlicher Richtung und in der Tiefe offen ist. Dieses bedeutende Explorationspotenzial wird in den nächsten Jahren genauer untersucht, um das volle Erschließungspotenzial des Konzessionsgebiets zur Gänze bewerten zu können. Die Übernahme von Altona Mining Limited durch Copper Mountain wurde vor Kurzem abgeschlossen. Damit erhält das Unternehmen rund 30 Millionen Australische Dollar in bar, das Projekt Cloncurry mit dem Erschließungs-Kupferprojekt Eva sowie ein etwa 4.000 Quadratkilometer (379.000 Hektar) großes Minerallandpaket mit umfassendem Explorationspotenzial im höchst aussichtsreichen Gebiet Mt. Isa in Queensland (Australien).

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.CuMtn.com.

Für das Board of Directors von

COPPER MOUNTAIN MINING CORPORATION

 “Jim O’Rourke”                                                                                                

Jim O’Rourke, P.Eng.

Chief Executive Officer

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Dan Gibbons, Investor Relations 604-682-2992 DW 238 E-Mail: Dan@cumtn.com

Rod Shier, Chief Financial Officer 604-682-2992 DW 222 E-Mail: Rod@CuMtn.com

Webseite: www.CuMtn.com

Hinweis: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Diese Aussagen können in erheblichem Maße von den tatsächlichen Ereignissen oder Ergebnissen in der Zukunft abweichen. Die Leser werden ersucht, die vom Unternehmen auf SEDAR (www.sedar.com) eingereichten Unterlagen des Unternehmens zu konsultieren, insbesondre die jüngsten Berichte, die wichtige Risikofaktoren identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die Erwartungen oder Schätzungen der Analysten zu prüfen oder zu bestätigen bzw. Überarbeitungen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.