MobileIron (NASDAQ: MOBL), die sichere Grundlage für die moderne Arbeit, gibt heute bekannt, dass die Fondsgesellschaft Union Investment auf der Basis der MobileIron-Plattform in Kombination mit Apple DEP / VPP ihre ambitionierte Enterprise Mobility-Strategie erfolgreich umsetzt. Im Zentrum steht eine „Dashboard-App“, in der eine Vielzahl von Funktionen integriert sind. Die Führungskräfte der Fondsgesellschaft können diese sicher mit ihren iPhones nutzen und somit Freigabe- und Entscheidungsprozesse beschleunigen.

Es begann vor vier Jahren: da bildete die EMM-Plattform von MobileIron zusammen mit dem automatisierten Inbetriebnahme-Prozess Device Enrollment Program (DEP) von Apple die Basis des Migrationsprojekts von Union Investment hin zu den iPhones und weg von BlackBerry. Mittlerweile sind rund 1.200 iPhones bei der Fondsgesellschaft im Einsatz.

Eingeführt hat die MobileIron-Plattform der IT-Dienstleister Computacenter, der Union Investment in IT-Fragen berät und als System-Integrator technisch-organisatorisch unterstützt.


Im Mittelpunkt der Enterprise Mobility-Strategie von Union Investment steht die Mobilisierung von bestehenden und auch neuen Geschäftsprozessen. Angefangen hat man mit der Abbildung von Freigabe- und Entscheidungsprozessen (Rechnungen, Urlaub, Seminare, Terminbuchungen) sowie mobilen Zugriffsmöglichkeiten auf interne Informationen (Intranet) und interne Dokumente.

Union Investment bildet diese Prozesse in einer einzigen zentralen App ab, die quasi als mobile Schaltzentrale fungiert. „Wir waren uns im Gespräch mit den Fachabteilungen schnell einig, dass es übersichtlicher für die Nutzer ist, wenn die verschiedenen Funktionen und Prozesse nicht in einzelne Apps gepackt, sondern in einer einzigen Dashboard-App zusammengeführt werden“, erklärt Markus Hartmann, Leiter des Enterprise Mobility Projekts bei Union Investment, Union IT-Services GmbH, die gewählte Vorgehensweise. Das Software Development Kit (SDK) von MobileIron hilft dabei, diese zentrale App so zu „stricken“, dass sie sicher und schnell mit der EMM-Plattform zusammenspielt.

Die Mitarbeiter haben bereits die Vorteile der neuen Lösungen im Mobility-Umfeld erkannt. „Bereits bei der Inbetriebnahme profitieren sie. Dank Apple DEP / VPP und MobileIron ist sie erheblich einfacher und kann von jedem Mitarbeiter im Self-Service-Modus vorgenommen werden“, sagt Andreas Tröster, Org./ IT-Berater bei Union Investment, Union IT-Services GmbH und fährt zufrieden fort: „Die Anzahl der Support-Tickets hat sich dadurch deutlich verringert.“

„Union Investment ist ein gutes Beispiel, wie sehr unsere Kunden davon profitieren, dass die MobileIron-Plattform traditionell eng mit den führenden Hersteller-Betriebssystemen – wie in diesem Falle iOS – verzahnt ist“, kommentiert Peter Machat, Vice President EMEA Central von MobileIron.

Den Anwenderbericht können Sie hier herunterladen: https://www.mobileiron.com/de/customers/case-studies/union-investment

Über Union Investment
Die Union Investment Gruppe ist der Experte für Fondsvermögensverwaltung in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Seit über 60 Jahren entwickelt Union Investment Anlagelösungen für private und institutionelle Investoren. 2.945 Mitarbeiter betreuen ein verwaltetes Vermögen von rund 323,9 Milliarden Euro in 1.221 verschiedenen Fonds. Insgesamt vertrauen Union Investment über 4,3 Millionen Kunden ihr Geld an. (Stand der Zahlenangaben: 31.Dezember 2017)

Über MobileIron

MobileIron (NASDAQ: MOBL) bietet Unternehmen weltweit die sichere Grundlage, Mobile First-Organisationen zu werden. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.mobileiron.com/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MobileIron
Balanstraße 73, Haus 8
81541 München
Telefon: +49 (89) 12503644-0
Telefax: +49 (89) 12503644-9
http://www.mobileiron.com

Ansprechpartner:
Marina Baader
Presse-seitig
Telefon: +49 (89) 45207500
E-Mail: Marina.Baader@presse-seitig.de
Jürgen Höfling
Presse-seitig
Telefon: +49 (89) 45207500
E-Mail: Juergen.Hoefling@presse-seitig.de
Clarissa Horowitz
Telefon: +1 (415) 608-6825
E-Mail: clarissa@mobileiron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.