Die MailStore Software GmbH, der deutsche Spezialist für rechtssichere E-Mail-Archivierung, veröffentlicht Version 10.2 seiner Software. Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung der bereits mit der Version 10 verstärkten Security Features sowie der Nutzerfreundlichkeit warten die kommerziellen Produkte MailStore Server und MailStore Service Provider Edition (SPE) nun mit einem responsiven Web Access auf. Neben weiteren Verbesserungen sticht besonders die Option eines digital signierten Exports von Archiven heraus, welches ebenfalls im Update für MailStore Home, der kostenlosen E-Mail-Archivierungssoftware für private Nutzer, enthalten ist.

Mobiles Arbeiten: Responsive Web Access.

In Zeiten zunehmender Mobilität von Arbeitnehmern verfügen sowohl MailStore Server als auch die MailStore SPE nun über einen responsiven Web Access. Dieser erhöht die Nutzerfreundlichkeit enorm, weil archivierte E-Mails von jedem Endgerät wesentlich komfortabler aufgerufen werden können, unabhängig vom Betriebssystem oder der Display-Größe. Darüber hinaus wurde die Funktionalität gegenüber dem bisherigen Web Access erweitert. So ist es Nutzern, die mobil auf das Archiv zugreifen, im Rahmen ihrer Nutzerrechte möglich, E-Mails innerhalb des Archives zu verschieben oder zu löschen. Damit stehen Nutzern mobiler Endgeräte alle Funktionen des Web-Interfaces zur Verfügung. Diese Weiterentwicklung bildet den Auftakt für eine Reihe weiterer Verbesserungen im Laufe der kommenden Entwicklungszyklen.


Compliance-Feature: digital signierter Export.

Ab der neuen Version aller drei MailStore-Produkte kann E-Mails, die aus einem Archiv exportiert werden, eine digitale Signatur hinzugefügt werden. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine E-Mail während des Migrationsvorgangs verändert wurde. Dieses Feature stellt eine Fortentwicklung der Compliance-Merkmale dar und ermöglicht beispielsweise Auditoren, im Rahmen einer Unternehmensprüfung, schnell festzustellen, ob E-Mails nach den gesetzlichen Vorgaben unverändert archiviert wurden. Mit Hilfe der digitalen Signatur wird kryptographisch sichergestellt, dass eine E-Mail auch nach dem Export aus einem geschützten Archiv nicht verändert wurde und im gleichen Zustand vorliegt, wie zuvor im Archiv.

Status Reports auch für MailStore SPE.

Ab Version 10.2 der MailStore SPE erhalten betreibende Service Provider und Administratoren auf Nutzerseite die Möglichkeit, sich innerhalb einer Instanz tägliche oder wöchentliche Status-Reports an eine oder mehrere Empfänger schicken zu lassen. Diese Status Reports enthalten alle relevanten Daten, die der Admin benötigt. Von der Lizenzierung bis hin zu einer Zusammenfassung gelungener oder fehlgeschlagener Ausführung von Archivierungsprofilen und Jobs. Außerdem kann der Administrator auf Nutzerseite auf dem Dashboard überprüfen, ob der Anbieter der E-Mail-Archivierung-as-a-Service Zugriffsrechte auf seine Instanz hat.

„Mit der Version 10.2 gehen wir den Weg der konstanten Weiterentwicklung unserer Software konsequent weiter“, sagt Daniel Weuthen, Director of Engineering bei Mailstore. „Auch bei KMUs steigt die Zahl von Arbeitnehmern, die von unterwegs mit unterschiedlichen Endgeräten und Betriebssystemen arbeiten und nicht ausschließlich über den klassischen Desktop-PC. Darum haben wir nun einen plattformunabhängigen Zugriff auf das E-Mail-Archiv ermöglicht. Die realisierten Modifikationen in der Architektur der MailStore-Software legen den Grundstein für zukünftige Weiterentwicklungen.“

Alle Veränderungen sowie kleinere Bug-Fixes können Sie im Change-Log nachlesen:
https://www.mailstore.com/de/produkte/mailstore-server/changelog/
https://www.mailstore.com/de/produkte/mailstore-spe/changelog/
https://www.mailstore.com/de/produkte/mailstore-home/changelog/

Zum Download einer kostenfreien Test-Version von MailStore Server gelangen Sie hier:
https://www.mailstore.com/de/produkte/mailstore-server/mailstore-server-kostenlos-testen/

Über die MailStore Software GmbH

Die MailStore Software GmbH mit Hauptsitz in Viersen bei Düsseldorf, ein Tochterunternehmen von Carbonite (NASDAQ: CARB), einem führenden Lösungsanbieter für Cloud-, Hybrid- und Onsite-Datensicherung, zählt zu den weltweit führenden Herstellern von E-Mail-Archivierungslösungen. Über 35.000 Unternehmen, öffentliche Institutionen und Bildungseinrichtungen in mehr als 100 Ländern vertrauen auf die Produkte des deutschen Spezialisten.

Zudem bietet MailStore mit der MailStore Service Provider Edition (SPE) eine Lösung speziell für Service Provider an, die auf dieser Basis ihren Kunden E-Mail-Archivierung als Managed Service anbieten können.

Mit MailStore Home befindet sich ein weiteres Produkt im Portfolio, das Einzelanwendern die kostenlose Archivierung ihrer privaten E-Mails ermöglicht. MailStore Home wird derzeit weltweit von über 1.000.000 Anwendern genutzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MailStore Software GmbH
Cloerather Str. 1-3
41748 Viersen
Telefon: +49 (2162) 50299-0
Telefax: +49 (2162) 50299-29
http://www.mailstore.com

Ansprechpartner:
Roland Latzel
Telefon: +49 (2162) 50299-0
E-Mail: roland.latzel@mailstore.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.