Den FileInspector Workplace präsentiert 3M Health Information Systems auf der conhIT 2017 in neuester Version. Das bewährte Tool zur Aufbereitung, Validierung und Analyse von Falldaten wurde durch die Benutzeroberfläche in .NET-Technologie optimiert, und zwei neu eingeführte Zusatzmodule erweitern den Leistungsumfang.

Im Controlling von mehr als 700 Kliniken hat sich der 3M FileInspector Workplace bewährt: Das Tool vereinfacht und beschleunigt die Aufbereitung, Validierung und Analyse von Falldaten. In seiner neuesten Version zeigt es sich mit einer durch die .NET-Technologie optimierten Benutzeroberfläche. Die bislang verfügbaren Zusatzmodule – Simulation und Leistungsgruppen, Qualitätsindikatoren, Medizinische Fallprüfung, Asklepios Transparente Leistungsgruppen (ATLG) und PEPP – wurden durch zwei weitere Komponenten ergänzt.

Zusatzmodule: „Analyse“ und „Planung“


Das Modul „Analyse“ unterstützt das Controlling durch übersichtliches Monitoring von Kennzahlen zu Leistung und Qualität als Basis für operative und strategische Entscheidungen. Vorgefertigte Übersichten können flexibel angepasst, individuelle Auswertungen und Grafiken schnell erstellt und gespeichert werden. Mit dem Modul „Planung“ lassen sich Falldaten standardisiert aufbereiten, indem E-Formulare auf Krankenhaus- oder Abteilungsebene angepasst werden, beispielsweise um den angestrebten Case Mix Index zu erreichen. Diese Funktionalität erweist sich als vorteilhaft bei der Vorbereitung auf Budgetverhandlungen.

Weitere Informationen unter www.3m.de/HIS/FileInspector

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Andreas Drass
Kundenkontakt
Telefon: +49 (30) 32677664
Fax: +49 (30) 32677652
E-Mail: adrass@mmm.com
Pamela Albert
Corporate Marketing, Sales & Communications
Telefon: +49 (2131) 142229
E-Mail: palbert@3M.com
Anke Woodhouse
Telefon: +49 (2131) 14-3408
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: awoodhouse@mmm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.