Unter dem Motto „Historisches erhalten – Zukunft gestalten“ investiert die Eisengießerei Gienanth auf ihrem Firmengelände in Eisenberg in eine hochmoderne Lehrwerkstatt in denkmalgeschützten Gemäuern. Am 4.Juni 2018 wurde mit den vorbereitenden Maßnahmen für die Bauarbeiten in den historischen Gebäuden begonnen.

Ein starkes Zeichen: Die Unternehmensleitung unter Vorsitz von Dr. Hans-Jürgen Brenninger entscheidet sich mit diesem Projekt ganz klar für die Investition in kommende Generationen und den internen Aufbau dringend benötigter Fachkräfte aus der Region. Gienanth steigert mit diesem zusätzlichen Projekt seine Gesamtinvestitionen 2018 auf insgesamt weit über 6 Millionen Euro.

Mit einem Projektvolumen von einer knappen Million Euro werden bis Ende des Jahres die ehemaligen Arbeiterwohnungen auf dem Werksgelände umgebaut. Hierbei liegt der Fokus auf der Denkmalschutz-konformen Ertüchtigung der Gebäude zur künftigen Nutzung als Lehrwerkstatt, sowie auf Investitionen in Ausstattung und Einrichtung der Ausbildungsräumlichkeiten. Von besonderem Interesse ist der Erhalt der historischen Gebäude, die Teil der ältesten, noch in Betrieb befindlichen rheinland-pfälzischen Industrieanlage darstellen.


In der künftigen Lehrwerkstatt werden junge Menschen zu Facharbeitern der Berufe Industriemechaniker, Gießereimechaniker, Industriekaufleute, Fachinformatiker, Elektroniker, Betriebstechniker und Modellbauer ausgebildet. Im Zuge einer Verbundausbildung profitieren damit nicht nur die werkseigenen Auszubildenden sondern auch weitere kooperierende Betriebe der Region.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BDG – Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6871-0
Telefax: +49 (211) 6871-333
http://www.bdguss.de/

Ansprechpartner:
Mirian S. Keller
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (6351) 408-196
E-Mail: miriam.keller@gienanth.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.