Digital Signage zeigt den Weg. Nach wie vor ein primärer Fokus dieser Technologie. Doch erst mit modernen Media-Playern und der zugrundeliegenden Webtechnik spielt Digital-Signage seine Stärken aus – von der digitalen Beschilderung bis hin zum Infotainment.
Fans der französischen Comic-Helden Asterix & Obelix kennen die Geschichte um den ominösen „Passierschein A38“. Nicht nur, dass die Zwei stetig weitere bürokratische Hürden nehmen müssen, sie irren auch durch die Flure und Stockwerke des Gebäudekomplexes. Heutige Bürokomplexe sind nicht minder verzweigt und bringen den Suchenden zwar nicht wie in der Geschichte der beiden Helden dem Wahnsinn nahe, dennoch kostet es oftmals wichtige Zeit und ist ein Ärgernis.

Zudem sind in den Bürokomplexen häufig zahlreiche Unternehmen beheimatet und diese wiederum auch noch auf mehreren Etagen verteilt. Selbst langjährige Mitarbeiter suchen oftmals verzweifelt nach einem durch mehrere Parteien genutzten Meeting-Room. Wie sollen sich da erst Besucher zurechtfinden?

Auf der anderen Seite hat das Facility-Management mit der natürlichen Fluktuation ihrer vermieteten Räumlichkeiten zu kämpfen: Firmen kommen und gehen. Letzteres entweder aufgrund ihres Wachstums, Aufkaufs, Standortverlegung oder im schlimmsten Fall durch Misswirtschaft. Neue Unternehmungen füllen natürlich die Räumlichkeiten wieder auf, doch damit beginnt die Krux der logistischen Beheimatung: Neue Schilder müssen erstellt werden für die Büro-, Meeting- und Lagerräume. Gleiches gilt für die Beschilderung der Aufzüge oder sonstigen Wegweiser. Daneben sind natürlich noch zahlreiche andere organisatorische Aufgaben zu bewältigen, doch allein der Beschilderungsprozess hat so manchen Neuankömmling schon etliche Nerven sowie vor allem Zeit gekostet und möglicherweise Missmut durch seine Unauffindbarkeit bei potenziellen Kunden.


Digital-Signage löst diese und viele weitere logistische und organisatorische Probleme in solchen Bürokomplexen – generell in jedem größeren Unternehmen, Hotels oder in Gebäuden der öffentlichen Verwaltungen im Handumdrehen.

Vorbei sind die Zeiten monotoner Papierbeschilderung. Räume lassen sich nun per Knopfdruck in wenigen Sekunden umbeschriften. Türschilder und Richtungsanzeiger sorgen dafür, dass Mitarbeiter, Dienstleister, Gäste oder Seminarteilnehmer stets auf dem richtigen Weg sind. Digitales Wayfinding ist die zukunftsweisende Art des Informierens, die gleichzeitig auch wirkungsvolle Unterhaltung bietet.

Die modernen Digital-Signage-Systeme der IAdea Deutschland GmbH mit einem umfangreichen Lösungsportfolio aus dem eigenen Partner-Ökosystem, offerieren nahezu für alle Branchen entsprechende Lösungen, die sich in Eigenregie, aus der Cloud oder als Cloud-Dienstleistung managen lassen.

Im Vergleich zur tristen Papierbeschilderung bietet Digital-Signage zahlreiche Vorteile. Gebäudeweite Änderungen erfolgen zentral, simpel via Web-Browser auf „Knopfdruck“ oder zeigesteuert. Bewegte Bilder können die Aufmerksamkeit der Vorbeigehenden einfangen und mit Imagefilmen lassen sich beispielsweise die Pausenzeiten einer Tagung überbrücken beziehungsweise sogar interaktiv auf weitere Veranstaltungen verweisen, etc. Türschilder, Übersichtstafeln, Monitore, Videowalls etc. lassen sich entsprechend designtechnisch konfigurieren und sämtliche Anzeigesysteme können in die unterschiedlichsten Gruppierungen unterteilt werden — alles zentral steuerbar über ein Content-Management-System von dem man sich überall via Web-Browser einloggen kann.

Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten von Digital-Signage in Unternehmen, Bürokomplexen, Hotels oder öffentlichen Verwaltungen sind dank der zugrundeliegenden Webtechnik der modernen, robusten Media-Player der XMP-Serie und der smarten Signboards der XDS-Serie (XDS-1078, XDS-1390, XDS-1790, XDS-1990, XDS-2190, XDS-2390, XDS-2790) von IAdea schier unbegrenzt.

Zudem offeriert der Hersteller mit „SignApps Express“ eine einheitliche Digital-Signage-Software, die kostenfrei allen Media-Playern und Signboards von IAdea beiliegt und bereits die meisten Anwendungsfälle kreativer Digital-Signage-Anwendungen abdeckt.

„Eine Digital-Signage-Software für das Erstellen und Ausspielen der Inhalte sollte schnell, am besten in Echtzeit, und vor allem kinderleicht zu handhaben sein“, erklärt Björn Christiansen, Geschäftsführer von IAdea Deutschland. „Dank einer Vielzahl an vordefinierten Templates, die sich nach dem What-you-see-is-what-you-get-Prinzip (WYSIWYG) simpelst modifizieren und mit Widgets anreichern lassen, sind der individuellen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dabei können Inhalte auf Video, Powerpoint, Bildern, Music, hochwertigen Schriften und eigenen Widgets basieren.“

Eigene Content-Management-Systeme lassen sich zudem meist ohne großen Aufwand integrieren. Wer Spezialfälle hat oder ganz besondere Anforderungen, der kann zudem auf das Partner-Ökosystem von IAdea zurückgreifen.

„Das Betriebssystem macht den Unterschied“, sagt Björn Christiansen, denn im Gegensatz zu einem offenen und angreifbaren Standard-Android ist das Betriebssystem der IAdea-media-Player gegen Missbrauch und Attacken aus dem Internet gefeit.

Das Betriebssystem ist zwar ein Derivat von Android, lässt sich aber im Gegensatz zu diesem nicht öffentlich aus dem Google-Play-Store beziehen, denn der Google-Play-Server wurde entfernt. Zudem ist der Android-Desktop ausgeblendet, damit verhindert wird, dass nicht autorisierte Benutzer die Anwendung auf dem System installieren können. Ebenfalls ist kein Missbrauch via Samba-Service möglich, der dafür verwendet wird, um Dateien und Ordner von einem Android-System von einem PC aus zu sehen. Und natürlich gibt es einen Passwortschutz, damit nur berechtigte Personen die Konfiguration und Einstellungen ändern können.

Markant am eigene Betriebssystem von IAdea Deutschland ist ferner die Verschlüsselung der Firmware. Bevor eine neue Firmware aufgespielt werden kann, prüft das Betriebssystem die verschlüsselte Firmware und zudem den verschlüsselten Schlüssel. Ergo: Sollte Jemand versuchen, eine kompromittierte, Fake- oder falsche Firmware zu aktualisieren, wird der Upgrade fehlschlagen oder ein ungültiges Firmware-Paket anzeigen. Und last but not least hat IAdea mehrere Netzwerk-Authentifizierungen hinzugefügt. Beispielsweise kann ein Proxy eingerichtet werden, der als eine erste Verteidigungslinie des Gerätes fungiert.

Die Digital Signage Lösungen der IAdea Deutschland GmbH sind auf der CEBIT 2018 in Hannover auf Stand H17 in Halle 17 zu sehen.

Über die IAdea Deutschland GmbH

Digital Signage ist unsere Sprache – und das weltweit.

Seit 2000 ist IAdea DER anerkannte Pionier auf dem globalen Digital-Signage-Markt. Das Unternehmen erzeugt innovative Digital-Signage-Mediaplayer und integrierte Displays für kommerzielle Anwendungen. Durch starke Fokussierung in dieser Branche auf internationale Partnerschaften ist es IAdea gelungen, sich mit einer großen Bandbreite von Geräten auf diversen Märkten ein global agierendes Umfeld aufzubauen. Das Ziel dabei ist die Bereitstellung eines versierten Kundendienstes, der ebenfalls weltweit ansprechbar ist.

Wir, die IAdea Deutschland GmbH als europäische Distribution, vertreiben die Technologie des führenden Digital Signage-Herstellers mit einem europaweiten, technischen Support, der auch Großbritannien einschließt. In unserem Hamburger Demo-Center zeigen wir Ihnen gern, was Sie von uns erwarten können. Sprechen Sie uns an!

Unsere Vision Mit Digital Signage ermöglichen wir den audiovisuellen Transport von informellen oder unterhaltenden Inhalten als ein Erlebnis, das eine anziehende und magische Wirkung bei dem Betrachter oder Nutzer erzeugen soll.

Wir bieten

… hochmoderne Technologien, um neue Orte für kommerziellen Service zu finden. IAdea’s Digital Signage Produktlinie hilft, Einzelhandel, Unternehmenskommunikation, Gastfreundschaft und Bildungsumgebungen zu verbessern, indem sie sie mit der neuesten, visuellen Technologie wirkungsvoller macht. Unsere Retail-Suite hilft Integratoren, das perfekte Umfeld für den Einzelhandel zu schaffen, um die Käufer der zukünftigen Generation besser bedienen zu können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IAdea Deutschland GmbH
Lise-Meitner-Straße 1-7
24223 Schwentinental
Telefon: +49 (431) 6687033
Telefax: +49 (431) 6687018
http://digitalsignage.de

Ansprechpartner:
Simon Brandt
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.